09.02.2018, 14:09 Uhr

Heimischer Fisch: Ein guter Fang

Frisches Quellwasser in den Naturteichen sowie der Anspruch auf hochwertige Produkte gehören zum Erfolgsrezept von Fischereimeister Hannes Igler in Kalwang. (Foto: Foto Freisinger)

WOCHE-Serie GenussReich: Frischer Fisch aus Kalwang.

Fisch ist zu einem fixen Bestandteil moderner, gesunder Ernährung geworden. Fernab umstrittener Aquakulturen und ihrer Antibiotikagaben gibt es regionale Fischzuchtbetriebe, die dem entgegenstehen.
"Fische leben in einem Ökosystem mit genügend Platz und reichlich frischem Wasser. Wir versuchen, ihren natürlichen Lebensraum nachzuempfinden und verzichten zudem vollkommen auf Wachstumshormone und Antibiotika", erzählt Fischereimeister Hannes Igler.

Fisch vor der Haustüre

Die Forellenzucht Igler blickt mit ihren 120 Jahren auf einen weitreichenden Erfahrungsschatz und hat sich im Fischgewerbe einen Namen gemacht. Besitzt der Familienbetrieb immerhin Österreichs größte Naturteichanlage. Diese umfasst reines Gebirgsquellwasser und trägt maßgeblich zur ausgezeichneten Qualität der Speisefische bei.
Zu den Spezialitäten des Hauses zählen Regenbogenforellen, Lachsforellen, Elsässer Saibling und Arktischer Saibling. Frische Filets, üppige Fischplatten, Sülzen und Kaviar sind ab Hof oder im Geschäft in Leoben erhältlich – und nicht nur am Aschermittwoch ein Gaumenschmaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.