22.09.2014, 15:49 Uhr

Kommentar: Wenn einer eine Reise tut

"Wenn ich vom Ausland nach Hause komme, ist es für mich ein großer Genuss, wenn ich unser gutes Leitungswasser trinken kann", hat mir ein Freund vor vielen Jahren gesagt. Damals habe ich ihn belächelt, heute denke ich anders.
Das Wasser war auch in meinem Urlaubsort in der italienischen Provinz "Marken" trinkbar. Auch die regionalen Speisen und die mediterrane Fischküche wusste ich zu schätzen. Aber eines ist mir total abgegangen: Unser gutes Brot und Gebäck. Die italienischen Luftsemmeln und das Weißbrot sind für mich - abgesehen vom Ernährungswert - kein besonderer Genuss. Ein saftiges Bauernbrot mit einer knusprigen Rinde ist eben ein anderes Geschmackserlebnis als ein trockener zäher "Bims". Nicht immer sind wir dafür dankbar. Mitunter muss man wegfahren, um zu wissen, welche kulinarischen Köstlichkeiten die Heimat bietet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.