03.01.2018, 11:58 Uhr

Lawinen Update: Gut vorbereitet in die Wintersaison

Um Wintersportlern einen guten Einstieg in die Tourensaison zu ermöglichen, bietet der Alpenverein mit der Vortagsreihe "Lawinen Update" mehr Sicherheit beim Wintersport im freien Gelände. (Foto: Alpenverein/Norbert Freudenthaler)

Um Wintersportlern einen guten Einstieg in die Tourensaison zu ermöglichen, bietet der Alpenverein mit der Vortagsreihe "Lawinen Update" mehr Sicherheit beim Wintersport im freien Gelände.

LEOBEN. Zahlreiche Wintersportler verunglücken jedes Jahr auf Grund von Lawinen, jeder von ihnen ist einer zuviel. Schließlich wären viele dieser Unfälle vermeidbar, laufen sie doch häufig nach den selben Mustern ab. Um das zu verhindern und Wintersportlern eine gute Vorbereitung auf die Saison zu ermöglichen, veranstaltet der Alpenverein die Vortagsreihe "Lawinen Update: Gut vorbereitet in die Wintersaison".
21 Alpenvereinssektionen österreichweit bieten allen, die im Winter am Berg unterwegs sind, einen spannenden Vortragsabend. Am Dienstag, 16. Jänner haben Tourengeher, Freerider, Schneeschuhwanderer und andere begeisterte Wintersportler in Leoben die Möglichkeit, ihr Wissen zu Fragen rund um das Thema Lawinen auf den neuesten Stand zu bringen. Auf dem Programm stehen die Themen "Prävention" und "Notfall", also das aktuellste Wissen aus der Praxis zu Unfallvermeidung und Rettungstechnik im alpinen Gelände.

Gefahrenbewusstsein schärfen

Während des zweistündigen Vortrages erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem Antworten auf folgende Fragen: Wie bereitet man sich auf Touren abseits der Skipisten vor? Welche Ausrüstung gehört in den Rucksack? Was muss man bei der Tourenplanung beachten und welche Faktoren unterstützen die Entscheidungen vor Ort? Zur Veranschaulichung wird eine Analyse ausgewählter Lawinenereignisse aus dem vergangenen Winter durchgeführt, die dabei hilft, den Blick für die Gefahrenmuster zu schärfen und die grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen zu verinnerlichen.

Viele Lawinenunfälle wären vermeidbar

Die Vorträge hält Michael Larcher, Bergführer, Gerichtssachverständiger und Leiter der Bergsportabteilung im Alpenverein. "Rund 20 Tourengeher sterben Jahr für Jahr in Lawinen. Auch wenn nicht alle Lawinen vorhersehbar sind und Unfälle auch ohne menschliches Fehlverhalten passieren können, beobachten wir doch auch wiederkehrende Unfallmuster, die eindeutig vermeidbar wären. Das Lawinen Update ist für aktive Wintersportler DIE Gelegenheit, sich direkt zu informieren, ihr Wissen aufzufrischen und sich in einem kurzweiligen Abend das Rüstzeug für eine sichere Wintersaison zu holen", erklärt der Lawinenexperte.

Termin in Leoben

Die Vortragsreihe "Lawinen Update: Gut vorbereitet in die Wintersaison" macht am Dienstag, 16. Jänner, Halt in Leoben. Ab 19 Uhr können Tourengeher, Freerider, Schneeschuhwanderer und andere begeisterte Wintersportler im Congress Leoben ihr Lawinenwissen auf den neuesten Stand bringen.
Weitere Informationen rund um das Thema gibt es auf der Homepage des Alpenvereins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.