18.08.2016, 17:36 Uhr

Neuer, leistbarer Wohnraum

Spatenstich für das neue Studentenwohnheim von "greenbox" mit Bauherren und Ehrengästen. (Foto: Freisinger)

Spatenstich für das Studentenwohnheim "greenbox" in Leoben.

LEOBEN. "Hier entstehen Wohnungen für Studenten, die seitens der Ausstattung und Infrastruktur alle Stückeln spielen", lobte Landesrat Johann Seitinger das neue Projekt des gemeinnützigen Studentenheimträgervereins "greenbox".
Durch Gewährung einer Landeswohnbauförderung aus Mitteln der Umfassenden Sanierung ist es möglich, eine Fläche von 2.053 m² zu sanieren und 93 neue Heimplätze für Studierende zu schaffen. 27 Plätze werden frei finanziert errichtet. Das Bestandsobjekt, es handelt sich um das ehemalige ÖBB-Wohnheim am Martin-Luther-Kai, wird durch eine transparente Brücke mit dem Neubauteil verbunden. Auf dem Areal wird Wohnraum für 120 Studierende in 57 Wohneinheiten geschaffen – als Wohngemeinschaften mit zwei oder drei Einzelzimmern, gemeinsamer Küche und Sanitäranlagen für jeweils zwei Personen konzipiert. Im Erdgeschoss befindet sich eine barrierefreie Einheit für Menschen mit Behinderung.

Daten und Fakten:

"greenbox" – mit dem gebürtigen Leobener Stefan Hausberger als Geschäftsführer – ist ein Servicedienstverein für Fachhochschüler und Studenten.
Der gemeinnützige Studentenheimträger stellt in Graz bereits seit 2006 mit den Studierendenwohnhäusern greenbox WEST, greenbox NORD, greenbox MITTE und ab Oktober mit der greenbox ZENTRUM Studierenden leistbaren Wohnraum zur Verfügung. Der Studentenheimträger wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, junges, modernes und urbanes Wohnen für Studierende an Topstandorten in der Nähe der jeweiligen Bildungseinrichtungen anzubieten.
Das Studentenwohnheim in Leoben ist bereits das dritte Studentenheim, das von der Investment- und Beteiligungs-GmbH WIGA für den Betreiber greenbox gebaut wird.

Fotos: Foto Freisinger/Armin Russold
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.