23.11.2016, 11:39 Uhr

NMS St. Michael als Erasmus-Projekt ausgewählt

Die Schüler der NMS St. Michael lernen für's Leben. Ihre Schule ist deshalb Vorzeigeprojekt. (Foto: KK)
ST. MICHAEL/WIEN. Großer Erfolg für die NMS St. Michael: Die Schule wurde vom ÖAD, der Nationalagentur Erasmus Plus für europäische Schulförderprogramme in Österreich, sowie dem steirischen Landesschulrat als innovatives Projekt zum Thema Bildung und Berufsorientierung ausgewählt. Somit ist die Schule ein Impuls zur Weiterentwicklung von Schule in Österreich.
Was Michaela Pansi, Lerndesignerin an der NMS, sowie Judith Nestler, Gartenpädagogin, bei der ÖAD-Konferenz in Wien präsentierten, war die enge Zusammenarbeit der Schule mit der Wirtschaft und Vereinen, allen voran dem Verein "KinderGärtnerei - Gärtnern für das Leben". Im Rahmen des EU-Leaderprojekts "GenussGärntern" wurde von den Schülern der NMS ein Schulgarten mit Hochbeeten und Beerenhecke angelegt. "Die Kinder werden dadurch aus ihren virtuellen, digitalen Welten herausgeholt und altersgerecht ins bodenständige Leben hineinbegleitet", erläuterte Pansi. Ergänzt wurde das Projekt um die Arbeit mit Bienen und Honigprodukten, die den Schülern von Oberförster Thomas Glössl vermittelt wurde.
"Die Kinder lernen Selbstwirksamkeit, Selbstorganisation, Arbeitseinteilung und Organisation im Team und gegenseitige Wertschätzung. Im Kontext des Schulgartens werden an der NMS St. Michael Menschen ausgebildet, die sich ihrer Fähigkeiten bewusst sind und die Aufgaben übernehmen können", sind Pansi, Nestler und Blachfellner stolz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.