15.09.2014, 20:14 Uhr

Rebenburggasse: neuer "Raum" im Zentrum

(Foto: KK)

Sowohl Erscheinungsbild als auch Verkehrssicherheit wurden damit wesentlich verbessert.

TROFAIACH. Durch den Neuausbau der Rebenburggasse und der damit verbundenen Öffnung zwischen den Kirchen wurde nicht nur das Erscheinungsbild im Zentrum von Trofaiach wesentlich verbessert, auch die Verkehrssicherheit im Bereich des Kindergartens wurde entscheidend gehoben. Denn mit dem Bau einer Vorfahrspur beim Kindergarten wird nun das sichere Aus-und Einsteigen der Kindergartenkinder ermöglicht.

Die Veränderungen

Die Einfriedung zum Schloss Stibichhofen wurde entfernt und der Gehweg völlig neu und verkehrssicher errichtet. Der Vorplatz der Dreifaltigkeitskirche wurde auf ein historisches Niveau abgesenkt und die gesamte Straßenbeleuchtung erneuert. Die Müllsammelstelle wurde aus dem Blickfeld verlegt. Die Fassade des Kindergartens sowie der zugehörige Eingangsbereich wurden neu gestaltet. Die gesamte Straßenbeleuchtung wurde auf eine topmoderne LED-Technologie umgerüstet.
Bürgermeister Mario Abl dazu: „Mit der Neugestaltung der Rebenburggasse wurde eine vollkommen neue Situation im Stadtzentrum geschaffen. Neben der deutlichen Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer haben wir neuen Raum im Zentrum unserer Stadt geschaffen. Die Kosten belaufen sich, wie geplant, für die Stadtgemeinde auf rund 400.000 Euro. Herzlicher Dank gebührt den bauausführenden Firmen Swietelsky und LEDition, aber auch allen Anrainern, die an ihren Liegenschaften und Gebäuden selbst Hand angelegt haben. Die Firma Scherübel, die Familie Menzel/Knittelfelder, die evangelische Kirche, die Baukulturstiftung als Eigentümer der Dreifaltigkeitskirche, die Stadtwerke Trofaiach und die Familie Ying vom Chinarestaurant haben mit ihren Investitionen wesentlich zum positiven Gesamtbild beigetragen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.