22.06.2017, 15:56 Uhr

Schüler werden zu Tierschützern

Gudrun Braun(v.l.), Projektleiterin von "Tierschutz macht Schule", Stadträtin Birgit Sandler, Doris Wolkner-Steinberger, Geschäftsführerin der Tierwelt Herberstein, LAbg. Gabriele Kolar, Monika Eßl, Claudia Allerstorfer, Projektbetreuerin in der Tierwelt Herberstein und die Schüler der zweiten Klasse Pestalozzi VS Leoben engagieren sich für einen guten Umgang mit Tieren (Foto: Land Steiermark)

Die Schüler der zweiten Klasse der Pestalozzi Volksschule Leoben-Donawitz wurden in der Tierwelt Herberstein kürzlich zu „Pet Buddys“ (Tierschutzkumpel) ernannt. Sie nahmen am Projekt „Pet Buddy goes to School“ des Landes Steiermark teil.

LEOBEN. In diesem Projekt wird Kindern und Jugendlichen fundiertes Tierschutzwissen altersgerecht vermittelt. Sie lernen die Bedürfnisse von Tieren in menschlicher Obhut über erlebnispädagogische und tierschutzdidaktische Methoden kennen und dieses Wissen anzuwenden und weiterzugeben. Das Projekt besteht aus zwei Säulen und vermittelt zum einen die richtige tierschutzgemäße Verwahrung und Haltung von Tieren in Tierheimen und zum anderen in Tierparks. Im Tierpark Herberstein wurde den Volksschülern Wissenswertes über die artgerechte Haltung und Lebensweise von Kaninchen, Papageien und Schildkröten nähergebracht.

Bewusstsein schaffen

„Bewusstsein für den Schutz von Tieren zu schaffen, stärkt auch das Mitgefühl gegenüber Tier und Mensch. Das trägt zu einem besseren Miteinander von Mensch und Tier bei. Was die Kinder hier lernen, geben sie an Mitschüler, Eltern, Verwandte und Freunde weiter“, so Birgit Sandler, Stadträtin für Familie, Kinder und Jugend. Stellvertretend für Tierschutzlandesrat Anton Lang übernahm sie gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Gabriele Kolar die Urkundenverteilung an die Schüler.


Heuer an fünf steirischen Schulen

Das Projekt „Pet Buddy goes to School“ ist ein Projekt des Vereines „Tierschutz macht Schule“ und wird vom Tierschutzressort des Landes Steiermark gefördert. Heuer läuft es an fünf steirischen Schulen mit insgesamt zehn Schulklassen. Pro Schule findet je ein Besuch im Tierheim (Tierstube Kapfenberg) und einer im Tierpark (Tierpark Herberstein) statt. Erstmal startete das Projekt im Schuljahr 2014/15.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.