29.08.2014, 16:37 Uhr

Urlaubsgefühl einmal anders,

(Foto: KK)

Der Pfarrhof Trofaiach erlebt am Samstag eine zweifache Premiere: „The LEctors“ ein junger Leobener Schauspielverein, tritt erstmalig mit der selbstverfassten Komödie „Verflixt in Griechenland“ in die Öffentlichkeit.

TROFAICH, LEOBEN. "The LEctors" nennt sich eine Gruppe junger Enthusiasten, die frischen Wind in die Theaterszene des Bezirkes bringen will. Der Ursprung des Vereins ist in der Theatergruppe der Pfarre Göß zu finden. 2007 schnupperten Kinder und Jugendliche dort bei Aufführungen im Stadttheater Bühnenluft, eine Erfahrung, die sie nicht mehr los ließ. Die Trennung in einen jüngeren und älteren Teil war wegen der verschiedenen Ziel eine logische Konsequenz. Bestimmende Kraft hier Marco Luley mit einer Dreifachfunktion: Leiter, Autor und Schauspieler. Die Theatergruppe der Pfarre Göss trumpfte immer wieder mit humorvollen Stücken aus seiner Feder auf. Aber wie es im Leben so ist, man sucht nach neuen Herausforderungen. Immer stärker tauchte der Wunsch nach Eigenständigkeit, nach einem Fixplatz in der Kulturszene auf. Heuer im Juli war es soweit, der Verein „The LEctors“ ( Leobener Actors - Leobener Schauspieler) wurde aus der Taufe gehoben. Von Beginn mit an Bord Stefan Tomitsch, Claudia Hödl, Theresia Kerneza, Daniela Schaffer und Kurt Keller. Was der Verein erreichen will, ist klar definiert. Mit selbst erarbeiteten und geschriebenen Stücken die kleinen und größeren Probleme des Alltags humorvoll zu skizzieren, die Zuschauern einfach zum Lachen animieren. Die aktuelle Komödie trägt den Titel "Verflixt und Griechenland“. Urlaub sollte Erholung sein. Dass sich ein vermeintlich schönes Urlaubsszenario auch in eine andere, eben verflixte Richtung wandeln kann, davon lebt dieses Stück. Ein wenig Verrücktheit, Beobachtungsgabe und viel Spaß, daraus zieht Autor Marco Luley seine Eingebungen.
Premiere von „Verflixt in Griechenland“ ist am Samstag, dem 6. September, um 19.30 im Pfarrsaal Trofaiach, weitere Aufführungen sind am 7. September in Trofaiach um 16. Uhr, am 13. September um 19.30 im Stadttheater Leoben und am 14. September um 16 Uhr in der Pfarre Göß. Karten sind unter Tel. 0676/96 36 055, bei den jeweiligen Pfarren und an der Abendkasse um 9 Euro erhältlich.
Die Erlöse und Einnahmen der Aufführungen werden zudem einem sozialen Zweck zugeführt, um Menschen zu helfen, die vielleicht nicht so viel lachen können, wie die Zuseher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.