08.11.2016, 13:51 Uhr

Von Einbrechern geweckt

(Foto: fotolia.com)
LEOBEN. Die 16-jährige Tochter des Wohnungsbesitzers wurde Montagvormittag, 7. November 2016, von zwei Einbrechern geweckt. Die unbekannten Täter flüchteten ohne Beute.
Gegen 10:20 Uhr brachen zwei unbekannte Täter durch Abdrehen des Schlosszylinders an der Eingangstür in die im dritten Stock eines Mehrparteienwohnhauses gelegene Wohnung eines 40-Jährigen ein. Sie betraten sämtliche Räume und trafen im Kinderzimmer auf die schlafende 16 Jahre alte Tochter, die durch die Einbrecher geweckt worden war. Ohne Beute flüchteten die Unbekannten.
Die Jugendliche lief den Unbekannten noch in das Stiegenhaus nach und fragte sie, wer sie seien. Einer der Täter antwortete mit ausländischem Akzent „spielt keine Rolle“. Die 16-Jährige ging daraufhin zu ihrem Großvater, der im gleichen Haus wohnt. Dieser verständigte die Polizei.
Eine Nachbarin eines angrenzenden Mehrparteienwohnhauses konnte von ihrem Balkon aus beobachten, wie zwei Männer aus dem Mehrparteienhaus liefen. Danach hörte sie, wie ein Auto mit quietschenden Reifen davon fuhr. Die Unbekannten dürften vermutlich von der Buchberggasse in Richtung Einödmayergasse geflüchtet sein.

Personsbeschreibung:

1 Person: Mann, zwischen 25 und 35 Jahre alt, 180 bis 190 Zentimeter groß, dunkle kurze Haare, dünne Statur. Trug einen türkis-blauen Anorak.
2 Person: Mann, 170 bis 175 Zentimeter groß, dünne Statur, trug eine graue Haube und eine beige Jacke.

Sachdienliche Hinweise

sind erbeten an das Stadt- und Bezirkspolizeikommando Leoben unter der Tel. Nr.: 059 133/66 2222.
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.