20.12.2017, 10:37 Uhr

Wenn die Nächstenliebe an die Türe klopft

Zwischen dem 27. Dezember und dem 6. Jänner ziehen die "Heiligen Drei Könige" wieder durch den Bezirk und bitten um Spenden für Menschen in Not. Foto: Jack Haijes (Foto: DKA)

Zwischen dem 27. Dezember und dem 6. Jänner sind wieder 13.000 Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar in der ganzen Steiermark unterwegs.

Verkleidet als Caspar, Melchior und Balthasar bringen die Sternsingerinnen und Sternsinger in Gestalt der "Heiligen Drei Könige" Segen für das kommende Jahr und sammeln Spenden für Entwicklungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika – damit die Weihnachtsbotschaft vom "Frieden den Menschen auf Erden" auch für jene Wirklichkeit wird, die fernab vom Wohlstand Österreichs unter Armut und Ausbeutung leiden. So wird jeder Schritt der Sternsingerinnen und Sternsinger – in Summe legen sie zusammen rund 420.000 Kilometer zurück und umrunden damit zehn Mal die Erde – zu einem Schritt auf dem Weg zu einer besseren Welt.

Sammeln für den guten Zweck

Die gesammelten Spenden kommen den Partnerprojekten der Dreikönigsaktion – rund 500 in 20 verschiedenen Ländern sind es pro Jahr – zugute und zielen auf wirksame und langfristige Verbesserungen von Lebensbedingungen für notleidende Menschen ab. Unter anderem werden dadurch die Menschenrechte in den betroffenen Ländern verteidigt, Straßenkindern wird eine Bildung und Ausbildung ermöglicht und Familien Nahrung und sauberes Trinkwasser zur Verfügung gestellt.

Projekt in Nicaragua

Eines der Projekte, das durch die gesammelten Spenden der Dreikönigsaktion und des Hilfswerks der Katholischen Jungschar unterstützt wird, ist in Nicaragua. Dort brechen viele Kinder und Jugendliche die Schule ab, erlernen keinen Beruf und sind von Ausbeutung und Armut betroffen. CECIM, die Projektpartnerorganisation der Dreikönigsaktion, setzt sich in Ciudad Sandino, in der Nähe der Hauptstadt Managuas für diese Jugendlichen ein. Sie können vor Ort eine Berufsausbildung absolvieren, lernen auf eigenen Beinen zu stehen und können sich so eine eigene Existenz aufbauen.

Enorme Unterstützung

„Rund einer Million Menschen kann jedes Jahr mit den Sternsingerspenden geholfen werden und der alljährliche Einsatz der Sternsingergruppen ist beeindruckend. Durch ihren Besuch in den Häusern bringen sie nicht nur Segen und Freude, sondern sie setzen ein starkes Zeichen der Solidarität mit den ärmsten Menschen, deren Not gelindert werden kann“, unterstreicht Julia Radlingmayer von der Dreikönigsaktion in der Steiermark.
Im letzten Jahr konnten in der Steiermark über 3 Millionen Euro ersungen werden. In ganz Österreich waren es 17 Millionen Euro.

Informationen, Daten und Fakten

Weiter Informationen, sowie viele Daten und Fakten zu den Hilfsprojekten finden Sie auf der Homepage der Dreikönigsaktion und des Hilfswerks der Katholischen Jungschar .
Öffnen auch Sie Ihre Türe, wenn demnächst die 'Nächstenliebe' anklopft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.