17.10.2017, 13:58 Uhr

"Wir bringen Politik in die steirischen Schulen"

Über 1.000 Schülerinnen und Schüler nahmen an den Podiumsdiskussionen anlässlich der Nationalratswahlen teil. (Foto: PROGRESS)

Die steirische SchülerInnen-Bewegung PROGRESS veranstaltete Podiumsdiskussionen im Bezirk.

LEOBEN. Noch vor den Nationalratswahlen fand unter dem Motto "YOUR.turn – wir bringen Politik in die Schule" im Alten und Neuen Gymnasium, sowie an der HLW Leoeben eine Podiumsdiskussion zu den Wahlen statt. Veranstaltet wurde diese von der unabhängigen steirischen SchülerInnen-Bewegung.

Großes Interesse

Anwesend waren nicht nur über 1.000 Schülerinnen und Schüler, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter der fünf Parlamentsparteien.
"Unser Ziel ist es, dass alle steirischen Schülerinnen und Schüler zur Wahl gehen und wissen, wofür die Partei steht, die sie wählen", erklärte Lena Stuhlpfarrer, die Vorsitzende von PROGRESS-Steiermark.
"Es war eine unheimlich spannende Diskussion und eine gute Möglichkeit die Kandidatinnen und Kandidaten der verschiedenen Parteien kennenzulernen", sagte Valerie Flachberger, Schulsprecherin am Neuen Gymnasium Leoben.


Steirische SchülerInnen Bewegung

PROGRESS veranstaltete nicht nur in Leoben, sondern in der ganzen Steiermark Podiumsdiskussionen. Das Ziel dieser Aktion ist es den steirischen Schülerinnen und Schülern ein Verständnis für Politik zu vermitteln. Mit diesen Veranstaltungen erreicht die unabhängige SchülerInnen-Bewegung über 8.000 Jugendliche in der ganzen Steiermark.
Um der immer wieder genannten "Politikverdrossenheit" unter den jungen Wählerinnen und Wählern entgegenzuwirken, bringe man die Politik in die steirischen Schulen. "Podiumsdiskussionen sind ein Anfang, doch die Einführung von politischer Bildung, bleibt einer unserer stärksten Forderungspunkte, denn nur so wird ein Gefühl für Politik in den Schulen geschaffen“, betont Gerhard Lampl, der stellvertretender Landesvorsitzender.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.