24.10.2016, 21:02 Uhr

Stündlich acht Wildunfälle auf Österreichs Straßen

Eisenerz: Hochsteiermark |

Wildunfälle im Herbst

Nach aktuellen Angaben des Versicherungsverbands Österreich (VVO), des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) und der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände werden jedes Jahr über 70.000 Wildtiere bei Verkehrsunfällen getötet.

Statistisch gesehen sind das mindestens acht Wildunfälle pro Stunde. Alleine letztes Jahr wurden dabei 338 Menschen verletzt und zwei kamen ums Leben.

Risiko im Herbst

Gerade im Herbst sind Wildtiere immer wieder Auslöser für schwere Unfälle. Wegen schlechter Fahrverhältnisse steige die Unfallgefahr besonders in der Herbstzeit, warnen die drei Organisationen.

Es gibt keinen Monat, in dem kein Wildunfall passiert

Die meisten Unfälle ereignen sich zwischen 20 und 22 Uhr abends oder in der Morgendämmerung, wenn die Tiere am aktivsten sind, wie Analysen des KFV ergaben. Dennoch ist auch die Zeit zwischen ein und vier Uhr früh angesichts der geringen Verkehrsstärken risikoreich.
2
1
1
2
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
55.150
Ferdinand Reindl aus Braunau | 24.10.2016 | 23:37   Melden
47.670
Harald Schober aus Weiz | 25.10.2016 | 20:21   Melden
6.202
Eduard Führer aus Güssing | 26.10.2016 | 16:33   Melden
47.670
Harald Schober aus Weiz | 26.10.2016 | 17:46   Melden
6.202
Eduard Führer aus Güssing | 26.10.2016 | 17:59   Melden
47.670
Harald Schober aus Weiz | 26.10.2016 | 19:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.