19.01.2018, 16:39 Uhr

Ein Heimsieg der ESV-Leoben-Sportkegler beim Gedenkturnier

Die erfolgreichen Teilnehmer am Rudolf-Scherer-Gedenkturnier mit ihren Gratulanten. (Foto: ESV Leoben)

35 Teams mit 214 Teilnehmern machten das Rudolf-Scherer-Gedenkturnier zur größten Sportkegelveranstaltung in der Steiermark.

SPORTKEGELN. Das Rudolf-Scherer-Gedenkturnier – veranstaltet vom ESV Leoben – zählt zu den größten steirischen Sportveranstaltungen. Heuer nahmen 35 Mannschaften aus der Steiermark, Niederösterreich und sogar aus Ungarn und Slowien daran teil. 214 Kegelsportlerinnen und -sportlern matchten sich im sportlichen Wettkampf – in Erinnerung an den 2015 verstorbenen ESV-Spitzenkegler und Vereinsfunktionär Rudolf Scherer.
Der Turniersieg wurde denkbar knapp entschieden: Die beiden ESV-Kegler György Pinter und Roman Leitner erreichten jeweils 606 Holz, die bessere Quote machte den ungarischen ESV-Leoben-Legionär Pinter zum Sieger.

Die Ergebnisse


Die Klassensieger in den Einzelbewerben:

Damen: Aloisia Rust (ESV Leoben), Herren-SL: György Pinter (ESV Leoben), Herren-LL: Markus Stabler (SV MM Novopan), Herren Ü50: Siegfried Schitter (ESV Leoben), Herren Ü60: Arnold Pekar (Holding Graz), U10 m: Tobias Dörfler (ESV Leoben), U14 m: Dominik Taxacher (ESV Leoben), U14 w: Annika Frisch (ESV Bruck/Mur).
Breitensport Einzel: 1. Gerhard Luttenberger (Pernegg), Lotte Günther (ESV Leoben), Wolfgang Gschaider (Jufa).
Mannschaftswertungen: Landesliga: 1. ESV Leoben, 2. SV MM Novopan, 3. Pici Tragöß,  Breitensport: 1. Pernegg, 2. Jufa Bruck/Mur, 3. Espresso Line Leoben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.