14.09.2014, 13:54 Uhr

Kein Sieger im Spitzenspiel

Lassing Kapitän Matthias Prommer traf zum Ausgleich, haderte kurz darauf mit Schiedsrichter Thomas Fluch und sah kurz darauf nach einem Foul die gelb-rote Karte.

Gebietsliga Enns: Lassing gibt erste Punkte ab, Trieben gewinnt in Gröbming, Kalwang und Wörschach weiter punktelos.

SV Lassing – FSV Raiffeisen Öblarn 1:1 (0:1).
Tore: Matthias Prommer; Marc Zeiser (Eigentor).
Hitziges Duell zwischen Lassing und dem etwas schwächelnd in die Saison gestarteten Mitfavoriten Öblarn. Die bislang ohne Punkteverlust an der Spitze stehende Heimelf von Trainer Helmut Edelmaier übernahm von Beginn an das Kommando. Der Schock des 0:1 folgte aber gleich nach zwölf Minuten, als Marc Zeiser den Ball unglücklich in die eigenen Maschen bugsierte. Danach hielten beiden Teams das Spiel offen und hart. Unmittelbar nach der Pause musste der Eigentorschütze mit Gelb-rot unter die Dusche. Lassing drückte aber auch in Unterzahl auf den Ausgleich. In der 64. Minute wurde ein Treffer durch Schiedsrichter Thomas Fluch aberkannt, was ihm zahlreiche Kritik einbrachte. Nur vier Minuten später traf Kapitän Matthias Prommer zum 1:1, ehe auch er mit Gelb-rot vom Platz musste. In der hitzigen Schlussphase hatten die Hausherren dann sogar mit zwei Mann weniger sogar Chancen auf den Sieg, während Öblarn im Konter stets gefährlich blieb.

TUS Steiner-Haustechnik Gröbming – SV Veitsch-Radex Trieben 1:2 (0:0).
Tore: Simon Petscharnig; Alfred Wieser, Florian Ritt.
Spannende Partie in Gröbming. Vor der Pause neutralisierten sich beiden Mannschaften weitgehend. Unmittelbar nach Beginn der zweiten Spielhälfte gingen die Hausherren durch Simon Petscharnig in Führung. Alfred Wieser gelang nach 61 Minuten der Ausgleich. Kurz vor Spielende traf der zehn Minuten zuvor eingewechselte Florian Ritt zum Siegestreffer der Gäste. Gröbmings Florian Putz sah in der 95. Minute nach Kritik noch Gelb-rot.

FC Karl Pitzer Tiefbau Ramsau – SU Poschenhof Wörschach 2:0 (1:0).
Tore: Marco Stadler (Eigentor), Andreas Lindmayer.
Schwerer als erwartet tat sich der Aufsteiger gegen Schlusslicht Wörschach. Ein Eigentor der Gäste nach elf Minuten half der Seiwald-Elf ins Spiel zu kommen. Das entscheidende 2:0 fiel erst kurz vor Spielende. Christoph Strimitzer bekam von Schiedsrichter Zahirovic in der 88. Minute nach wiederholter Kritik die gelb-rote Karte.

SG Salzatal – SV Knauf Hall 2:0 (1:0).
Tore: Lukas Lindner (2, 1 Elfmeter).
In der 23. Minute verwertete Lukas Lindner einen Elfmeter nach Foul an Milos Remenar zur Führung. Danach spielte Salzatal sehr offensiv, während die Gäste mit gefährlichen Kontern vors Tor kamen und mehrmals an Salzatal-Keeper Laszlo Barna scheiterten. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit traf Lukas Lindner zur endgültigen Entscheidung.

FC Mayr-Melnhof Gaishorn – Union Kalwang 3:0 (1:0).
Tore: Lukas Staudacher (3, 1 Elfmeter).
Aufsteiger Kalwang hatte im Palten-Liesing-Derby in Gaishorn keine Chance. Schon nach vier Minuten traf Lukas Staudacher per Elfmeter zur Führung. Nach der Pause erzielte er per Freistoß das 2:0 (63. Minute) und in der 75. Minute zum 3:0.

TUS Admont – SV Steiner-Haustechnik Pruggern abgesagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.