12.10.2014, 20:27 Uhr

Lassing sichert sich Herbstmeistertitel

Die Kicker des SV Lassing feierten die frühzeitige Krönung zum Herbstmeister.

Gebietsliga Enns: Verfolger Trieben und Admont teilten sich die Punkte, Gröbming und Kalwang weiter auf der Vormarsch.

SG Salzatal – SV Lassing 0:1 (0:0).
Tor: Jörg Stenitzer.
Nach dem überraschenden Trainerwechsel zeigte sich die Heimelf trotz schwach besetztem Kader und nur einem Ersatzspieler (WOCHE-Trainer des Jahres Bernhard Krenn!) stark. Tabellenführer Lassing genügte aber eine abgeschlossene Offensivaktion zur frühzeitigen Sicherung des Herbstmeistertitels. Die Edelmaier-Elf ist damit weiter ungeschlagen. Von Salzatal darf man sich auf Basis dieser Leistung aber auch noch einiges erwarten.

Tus Admont – SV Veitsch-Radex Trieben 1:1 (1:0).
Tore: Patrick Lep (Elfmeter); Marco Pichler.
Im Kaiserau-Duell sahen 200 Zuschauer ein umkämpftes aber faires Duell der beiden ersten Verfolger von Tabellenführer Lassing. Kurz vor der Pause brachte Patrick Lep die Gastgeber per Elfmeter in Führung. In Minute 54 gelang Marco Pichler mit einem sehenswerten Weitschuss der Ausgleich. Am Ende haderten beide Teams den vergebenen Punkten im Duell um den Meistertitel nach.

FC Karl Pitzer Tiefbau Ramsau – Tus Steiner-Haustechnik Gröbming 0:1 (0:1).
Tor: Daniel Adelwöhrer.
Gröbming setzte auch bei Aufsteiger Ramsau seine starke Serie fort und holte damit in den vergangenen vier Spielen 10 Punkte. Der entscheidende Treffer fiel unmittelbar vor der Pause. Ab der 56. Minute spielte Ramsau nach der gelb-roten Karte für Florian Lemmerer nur mehr mit zehn Mann.

SV Steiner-Haustechnik Pruggern – FSV Raiffeisen Öblarn 3:3 (1:1).
Tore: Alexander Trinker, Hannes Walcher (Elfmeter), Daniel Köll; Lukas Ettlmayr, Hilmar Flammer, Razvan Stenicica (Elfmeter). Gleich zwei Mal liefen die Hausherren einem Rückstand nach. Bereits nach fünf Minuten führten die Gäste aus Öblarn. In der zweiten Spielhälfte ging Pruggern nach einer starken Phase sogar in Führung. Ein Elfmetertor in der 88. Minute durch den eingewechselten Goalgetter Razvan Stenicica sicherte der Gästen aber noch einen Punkt.

FC Mayr-Melnhof Gaishorn – SV Knauf Hall 0:1 (0:0).
Tor: Andre Müller.
Auch gegen Hall gelang es den Gaishornern nicht, den Sack rechtzeitig zu zumachen. So feierten die Gäste dank des späten Treffers durch den kurz zuvor eingewechselten Andre Müller einen knappen Sieg. Hall kann sich damit im Tabellenmittelfeld festsetzen während die Gaishorn auf den vorletzten Platz abgerutscht sind.

Union Kalwang – SU Poschenhof Wörschach 5:0 (3:0).
Tore: Rene Juritsch (3), Christoph Stropnik, Gernot Stocker.
Nach sechs Niederlagen in Folge erzielte Kalwang in den vergangenen drei Spielen unglaubliche 20 Tore. Auch Schlusslicht Wörschach war dieser erstaunlichen Wiedergeburt der Liesingtaler nicht sonderlich im Weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.