20.12.2017, 10:49 Uhr

Omerovic verstärkt das Abwehrzentrum der Leobener Handballer

Sakib Omerovic (Krems) (Foto: GEPA pictures/Mario Buehner)

Mit dem bosnischen Nationalteamspieler Sakib Omerovic will der Handball-Bundesligaclub Union Juri Leoben den Wiederaufstieg in die HLA schaffen.

HANDBALL. Mit dem 1,99  Meter großen Sakib Omerovic hat sich der Bundesliga-Handballclub  Union Juri Leoben eine Verstärkung für das Abwehrzentrum geholt. Der 37-jährige bosnische Kreisläufer stand in der laufenden Saison bisher im Kader des HLA-Clubs Moser Medical UHK Krems. Er soll ab Jänner mit seiner Routine weiteren Schwung in das Team der Leobener bringen.

Des Trainers Wunschkandidat
Trainer Damir Djukic erwartet sich durch die Verpflichtung einiges und hat mit Sakib einen Wunschkandidaten gefunden: "Einen Mann wie Omerovic habe ich mir schon vor der Saison gewünscht. Zwar haben wir uns in der Deckung gesteigert, doch mit ihm werden wir sowohl in den Spielen als auch im Training ein noch höheres Level erreichen."

Ein 100-Kilo-Bröckerl

Der in Maglaj (BIH) geborene, 100 Kilogramm schwere Kreisläufer, der mit RK Sloga Doboj im EHF-Pokal spielte, später gemeinsam mit RK Bosna Sarajevo an der Champions League teilnahm und insgesamt 50 Mal für das bosnische Nationalteam am Parkett stand, freut sich auf sein Engagement in der Obersteiermark. "Ich bin sehr froh, dass es mit der Verpflichtung in Leoben geklappt hat. Das Team möchte zurück in die HLA und werde all meine Erfahrung und Wissen in die Mannschaft einbringen, um gemeinsam mit meinen Kollegen dieses Ziel zu erreichen", sieht der der Neo-Leobener den bevorstehenden Aufgaben im Dress der Union Juri Leoben gespannt entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.