Mondfinsternis und Planetenblick
Himmelsbeobachtungen für Frühaufsteher im Jänner 2019

07.08.2017 partielle Mondfinsternis vom Erdberger Steg aus beobachtet
  • 07.08.2017 partielle Mondfinsternis vom Erdberger Steg aus beobachtet
  • hochgeladen von Helmut Gring

Früh aufstehen könnte sich im Jänner lohnen!

Allerdings sollte der Himmel nicht bewölkt sein und der Standort so gewählt werden, dass man den Horizont noch gut beobachten kann.

21.01.2019 totale Mondfinsternis ( natürlich bei Vollmond) in den Morgenstunden:

Eintritt des Mondes in den Kernschatten 4 Uhr 34 MEZ
Beginn der Totalität 5 Uhr 41 MEZ
Mitte der Finsternis 6 Uhr 12 MEZ
Ende der Totalität 6 Uhr 44 MEZ
Austritt des Mondes aus Kernschatten 7 Uhr 51 MEZ

In Wien sollte das Ende der Finsternis nicht mehr komplett beobachtbar sein, weil der Mond um 7 Uhr 46 MEZ untergehen wird.

31.01.2019 Venus, Jupiter und abnehmender Mond am Morgenhimmel

Am Südosthorizont gegen 6 Uhr MEZ sind diese 3 hellen Himmelobjekte am Horizont zu sehen.
Die Mondsichel wird zwischen den Planeten Venus und Jupiter stehen und Antares ( aus dem Sternbild Skorpion) 12° rechts auf ungefähr der selben Höhe.

Bitte beeilen bevor die Dämmerung etwa 6 Uhr 10 MEZ beginnt ...

Ich wünsche allen Beobachtern einen klaren Himmel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen