Bürgerbeteiligung Leopoldstadt
Eröffnung des neuen Else-Feldmann-Parks

Im neuen Else-Feldmann-Park (v.l.): Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) und Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ).
9Bilder
  • Im neuen Else-Feldmann-Park (v.l.): Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) und Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ).
  • Foto: PID/Fürthner
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Arbeiten im Else-Feldmann-Park abgeschlossen: Geboten wird mehr Grünraum, Spielgeräte und Bäume für die Bewohner des Volkert- und Alliiertenviertels. 

LEOPOLDSTADT. Nach rund zwei Jahren Vorlaufzeit wurden die Bauarbeiten im neuen Else-Feldmann-Park abgeschlossen.  In die Planung sind zahlreiche Ideen und Anregungen von Anrainern sowie Institutionen und Vereinen eingeflossen.

Für eine Vergrößerung des einstigen "Trunnerpark" von 1.990 Quadratmetern zu ermöglichen, wurde ein Teil der Trunnerstraße  aufgebrochen. So bietet neue Else-Feldmann-Park ein 3.390 Quadratmetern großer Grün- und Freiraum für die Bewohner des Volkert- und Alliiertenviertels.

21 neue Bäume gepflanzt

„Grünraum statt Straße – der Else-Feldmann-Park ist ein Leopoldstädter Vorbildprojekt für mehr öffentlichen Freiraum",  freut sich Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) bei der offiziellen Eröffnung. Mit der Entsiegelung der Trunnerstraße und dem Abriss einer Mauer habe man viel ungenutzter Asphaltfläche ein völlig neues Potential gegeben. 

„Mit reger Beteiligung der Anrainerinnen und Anrainern entstand ein toller Grätzelpark mit schönen Altbäumen, über den sich besonders Kinder und ältere Menschen freuen werden“, so Lichtenegger. Zu den bestehenden wurden 21 neue Bäume gepflanzt sowie auch 260 Quadratmeter Stauden- und Grasflächen angelegt.

Der neue Else-Feldmann-Park: Nicht fehlen darf ein Kleinkinderspielbereich mit Sandkiste, Wippe und einer Schaukel.
  • Der neue Else-Feldmann-Park: Nicht fehlen darf ein Kleinkinderspielbereich mit Sandkiste, Wippe und einer Schaukel.
  • Foto: Kathrin Klemm
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Bänke, Tische und Holz-Liegedecks laden zum Aufenthalt ein. Zudem gibt es einen Kleinkinderspielbereich mit Sandkiste und Wippe, einer Schaukel und einem Kletter-Balancier-Parcours. Auch gibt es Tische mit fix montierten Spielbrettern für eine Partie Schach oder Mühle. 

Der Gemeinschaftsgarten „Samba“ blieb erhalten und bietet weiterhin die Möglichkeit zum Garteln. Weiters gibt es im Park Pflanzen mit essbaren Früchten und einen Trinkbrunnen.

Tische mit fix montierten Spielbrettern laden zu einer Partie Schach oder Mühle (Foto) ein.
  • Tische mit fix montierten Spielbrettern laden zu einer Partie Schach oder Mühle (Foto) ein.
  • Foto: Kathrin Klemm
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Die Grünflächen des Parks werden automatisch bewässert. Die Fußwege und Platzflächen verfügen nun über einen sickerfähigen Pflastersteinbelag. Für Barrierefreiheit wurden die zwei Hauptwege des Parks asphaltiert. Die anderen Pfade wurden entsiegelt und mit hellen Pflastersteinen ausgelegt.  Zudem sind nun alle Parkwege gut beleuchtet.

Kühlender Grünraum

"Gerade für Eltern mit Kindern als auch für Seniorinnen und Senioren ist so ein Grätzelpark enorm wichtig“, ist sich Lichtenegger sicher. „Der Else-Feldmann-Park zeigt vor, wie die Zukunft des öffentlichen Raumes in der Klimahauptstadt Wien aussieht: Aus einer versiegelten Straßenfläche ist ein wunderschöner Park geworden", so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne).

„Im Kampf gegen die klimawandelbedingte Hitze in der Stadt ist die Schaffung von kühlenden Grünräumen essenziell", betont auch Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ).

Benannt ist der Park nach Else Feldmann (1884-1942). Sie war eine österreichisch-jüdische Schriftstellerin sowie  Journalistin und kam während des Zweiten Weltkriegs im Vernichtungslager Sobibor ums Leben.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen