Ferry-Dusika-Stadion
Fernbusterminal bald im 2. Bezirk?

Der neue Fernbusterminal soll direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion errichtet werden.
  • Der neue Fernbusterminal soll direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion errichtet werden.
  • Foto: APA/Scherzer
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Läuft alles wie geplant, wird es neben dem Ferry-Dusika-Stadion einen internationalen Busbahnhof geben.

LEOPOLDSTADT. Die Gerüchteküche rund um den Standort des neuen Fernbusterminals brodelt ja schon länger. Während der Verteilerkreis in Favoriten von den seit 2014 geprüften Standorten am besten abschnitt, legte sich dort allerdings der Bezirk quer.

Von ursprünglich zehn möglichen Plätzen für den neuen internationalen Busterminal sind nur noch zwei übrig. Einer davon ist in der Leopoldstadt. Dieser kolportierte Standort liegt direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion (siehe Grafik). Als zweite Möglichkeit kämen die Waldmanngründe in Frage. Dabei handelt es sich um ein ÖBB-Gelände auf der Wieden, in der Nähe des Südtiroler Platzes. Ermöglicht würde dieser Standort, da der dort ansässige Mazda-Händler wegzieht und die Fläche frei wird.

Am Handelskai

Dass die Entscheidung letztlich auf den Standort "am Handelskai" direkt beim Ferry-Dusika-Stadion fallen soll, gilt im Rathaus als offenes Geheimnis. Dennoch wollten sich weder die Bezirksvorstehung noch die zuständige Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) bis zum Redaktionsschluss zum aktuellen Stand der Dinge äußern. Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) kommentierte: "Fix ist noch nichts. Die intensiven Gespräche laufen noch.“

Für einen Terminal im 2. Bezirk spricht etwa die Nähe zur Autobahn. "Beim Standort im 4. Bezirk müssten die Busse quer durch die ganze Stadt fahren. Fällt die Entscheidung auf die Leopoldstadt, wäre das nicht der Fall", erklärt Gerhard Kubik, SPÖ-Bezirksvorsitzer der Leopoldstadt, der ebenfalls in den Planungsprozess involviert ist. So oder so gäbe es eine Reihe an Rahmenbedingungen abzustecken. Etwa müsse für den nötigen Schutz der Anrainer gesorgt oder auch Maßnahmen für möglichst geringe Lärmbelästigung gesetzt werden.

FPÖ und ÖVP gegen Standort im 2. Bezirk

Gegen den Standort im 2. Bezirk sprechen sich FPÖ und ÖVP Leopoldstadt aus, denn es würde die Errichtung des Fernbusterminals eine starke Umweltbelastung für die nahe Prater Hauptallee und den Bezirk bedeuten. "Egal, welcher Standort geprüft wurde, keiner erfüllt alle Kriterien. Jeder hat Vor- und Nachteile", sagt Kubik.

Laut Lichtenegger dürfte die endgültige Entscheidung nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn Vassilakou wolle noch diese Woche den fixen Standort bekanntgeben.

Schreiben Sie uns!

Was ist Ihre Meinung? Schicken Sie einen Leserbrief an leopoldstadt.red@bezirkszeitung.at oder an bz-Leopoldstadt, Weyringergasse 35, 1040 Wien.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen