Handy, Tablet und Laptop als Alltagshilfe für sehbehinderte Kinder

20. OCC: 27 sehbehinderte und blinde Kinder aus ganz Österreich lernten mit ausgebildeten Tutoren.
4Bilder
  • 20. OCC: 27 sehbehinderte und blinde Kinder aus ganz Österreich lernten mit ausgebildeten Tutoren.
  • Foto: Foto: Marvin Kemmler
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

LEOPOLDSTADT.  Egal, ob in der Schule oder in der Freizeit, Smartphone, Tablet und Computer spielen für blinde und sehbehinderte Kinder eine besondere Rolle. Die Nutzung erfordert viel Übung und Geschick. Dies lernen Neun- bis 15-Jährige beim Österreich-Computer-Camp, kurz OCC.

Bereits zum 20. Mal fand das Camp heuer statt, dieses Jahr im Bundes-Blindenerziehungsinstitut in der Wittelsbachstraße 5.


Individuelles Lernen


27 Kinder aus ganz Österreich reisten mit ihren elektronischen Geräten an, sodass die Experten im Camp Tipps und Tricks für den Alltag geben konnten. "Es ist wichtig, dass die Teilnehmer danach gut mit ihren eigenen Geräten umgehen können", erklärt Walter Rainwald vom Odilien-Institut Graz, langjähriger Organisator des OCC.

Gelernt wurde in Kleingruppen von vier bis fünf Kindern mit ähnlichem Lernbedarf. Je Sehbeeinträchtigung gibt es verschiedene Tools, die im Alltag helfen. Etwa gibt es einen sogenannten Brailleterminal, mit dem man Brailleschrift, auch Blindenschrift genannt, über den Computer lesen kann. Nützlich ist auch die Sprachausgabe, eine Funktion der meisten Smartphones.

Nicht nur Lernen stand am Programm: Schwimmen, Musizieren oder Museumsbesuche boten Abwechslung. Bei der großen Abschlussfeier freuten sich die Kinder über ihre Teilnehmerurkunden. Die Eltern erhielten detailliertes Feedback samt Empfehlungen und Übungen.

"Ein großes Handicap ist die Finanzierung", so Rainwald. Pro Kind kostet das Camp 1.200 Euro. Dies können sich nicht alle Eltern leisten. Deshalb bezahlen die Eltern nur 550 Euro, der Rest stammt von Spenden wie Licht ins Dunkel.


Infos und Kontakt

Das Computercamp findet nächstes Jahr von Montag, 26. August, bis Freitag, 30. August, statt. Wo steht noch nicht fest. Mehr Informationen und Updates gibt es hier auf der Homepage des OCC. Direkte Fragen können Interessierte unter office@occ-online.at stellen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen