Künstler am Vorgartenmarkt

4Bilder

Im Rahmen des Atelier-Rundgangs im April eröffnete der Agora Stand am Vorgartenmarkt. Hier nehmen Künstler am Marktleben teil und zeigen ihre Kunst.

Schlafendes Juwel aufgeweckt
Seit 2009 läuft dieses Projekt, das Künstlern eine Plattform für gegenseitigen Austausch und Kommunikation gibt.

Auf dem Programm stehen Ausstellungen, Tanzperformances, Filmabende, Lesungen, Streetart, Modeschauen und vieles mehr.

„Es ist mit diesem Projekt gelungen, den schlafenden Markt zum Leben zu erwecken“, zeigt sich Kuratorin Corona Gsteu stolz.

Geführt wird es von der Gebietsbetreuung mit dem Verein Stuw­art, dem Marktamt, dem Bezirk, der MA 7, der Wirtschaftskammer Wien sowie Künstlern. Die bauliche Sanierung des Marktes läuft heuer noch weiter.

Konzept AGORA MARKTBIENNALE 2011 - Markt der Kulturen- am VORGARTENMARKT im Stuwerviertel, 1020 - neue Marktkultur für alle!

Märkte sind ein wichtiger Bestandteil der Nahversorgung und ein wesentlicher Faktor für die Wohn- und Lebensqualität in einem Grätzel. Der Vorgartenmarkt im Zentrum vom Stuwerviertel ist ein zentraler Treffpunkt und hat für das Grätzel zwischen Prater und Nordbahngelände eine wichtige Versorgungsfunktion.

Das neue Einkaufsverhalten vieler Bewohnerinnen und Bewohner in Wien ist für die Wiener Märkte eine Herausforderung. Es braucht daher besondere Attraktionen, um neue Käuferinnen- und Käuferschichten anzuziehen und für eine Kundinnen- und Kundenbindung am Markt zu sorgen. Der Verein Stuwart und die Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 2. Bezirk hat sich daher u.a. zum Ziel gesetzt, durch die Belebung des Vorgartenmarkts mittels künstlerischer Aktivitäten einen attraktiven Anziehungspunkt im Viertel zu schaffen und Leerstände aktiv zu bekämpfen.

Durch die Bespielung eines leer stehenden Standes im Zentrum des Marktes bieten die Gebietsbetreuung in Kooperation mit dem Verein Stuwart, dem Marktamt, dem Bezirk, der MA7 und der WKW, Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform für gegenseitigen Austausch und Kommunikation.

In einer aktiven Auseinandersetzung mit dem interkulturellem Markt, den Marktstandlerinnen und Marktstandlern vieler verschiedener kultureller Gruppen sowie den Besucherinnen und Besuchern haben Künstlerinnen und Künstler den Stand 36 unter dem Titel „AGORA Marktbiennale“ bereits 2009 und 2010 erfolgreich bespielt, Aktivitäten und Zeichen gesetzt und mit neuen Impulsen die kulturelle und interkulturelle Vielfalt am Marktplatz sichtbar und nutzbar gemacht.

Von Ausstellungen bis Tanzperformances, von Filmabenden bis Lesungen, von Streetart an den Fassaden der Marktstände bis Modeschauen, von musikalischen Darbietungen bis hin zum Wohnsalon -Geschichten erzählen, vom Silo zum Befüllen bis hin zum Textilsalon wurde eine große Palette am Markt geboten, um möglichst viele Menschen anzusprechen.

Die Stände und MarktstandlerInnen wurden einbezogen und BesucherInnen angelockt. Es ist mit diesem Projekt gelungen, den „schlafenden“ Markt zum Leben zu wecken, Menschen und Medien anzulocken und Zeichen zu setzen, die die Besonderheit dieses Marktes hervorheben. Eine bauliche Sanierung des Marktes hat bereits im Herbst 2010 begonnen und soll durch eine verbesserte Infrastruktur und das Öffnen des Marktes zur Straße hin ein weiterer Beitrag sein, die wichtige Nahversorgung im Zentrum des Stuwerviertels zu erhalten.

Auf Wunsch des Marktamtes soll das erfolgreiche Projekt auch 2011 weiter geführt werden. Aus Erfahrung der letzten Jahre, haben wir festgestellt, dass die KünstlerInnen Betreuung brauchen. Da wir mit Budgetkürzungen arbeiten müssen, ist es uns heuer nicht möglich diese Betreuung der KünstlerInnen und der MarktstandlerInnen zu betreiben. Der Brückenschlag über die Lassallestraße ist zu bewältigen.

Die großen Potenziale der Bürogebäude sowie der neu errichteten Wohnungen sind wahrzunehmen. Die neuen BewohnerInnen über der Lassallestraße als auch im Stuwerviertel sind kaufkräftige KundInnen für den Vorgartenmarkt und die Kaufleute im gesamten Grätzel. Es gilt auch sie anzulocken mit kreativen innovativen Mitteln und Methoden. Die MarktstandlerInnen sind zu stärken und zu coachen. Die BewohnerInnen sind an Kunst und Kultur interessiert.

AGORA - Markt der Kulturen – MARKTBIENNALE-2011-Vorgartenmarkt Konzept:© Corona Gsteu

Um eine Weiterführung und Verstärkung in diesem Bereich zu ermöglichen ist ein Zusatzbudget erforderlich. Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung und der Verein Stuwart möchte sich verstärkt um eine gute Kommunikation gerade während der Umbauphasen am Vorgartenmarkt zwischen den MarktstandlerInnen, den KünstlerInnnen und den KundInnen bemühen und kümmern und weiterhin gemeinsame Ideen aufgreifen und umsetzen. Dafür suchen wir für das Jahr 2011 allerdings um eine extra Förderung an.

Ziele des Projektes für 2011:
1. Der angemieteten Marktstand Nr. 36 (37) soll jeweils für 4 Wochen von April bis Dezember von KünstlerInnen die vor Ort sind bespielt werden (auch mehrere KünstlerInnen gemeinsam).

2. „Alles ist möglich“ - unter Absprache mit dem Marktamt sowie in Einklang mit der Marktordnung, der BV 02, Gebietsbetreuung Stadternenerung (GB*), dem Verein Stuwart, Kooperationen mit den MarktstandlerInnen und dem Marktmanagement sind gewünscht,

3. Kulturarbeit/Vermittlung/Kunst/Handwerk/creativecrafts,creativeindustry,Genuß am Markt, Sreetart, Visionen... Ausstellungen, Installationen, Mode, Multimedia, Film, darstellende Kunst, Lesungen, Märchendarbietungen, Musik, Tanz, Theater, Pantomime,

4. Kunstguide für den Markt,

5. Schaffung eines positiven Kommunikationsklimas, anregender Diskurs, eine
AGORA, die in konstruktive kreative Kooperationsformen mit den StandlerInnen,
Kulturschaffenden und interessierten KünstlerInnen münden soll

6. Vorhandenes Kreatives Potenzial am Markt nutzen und Neues zeigen,

7. Vorhandene Potenziale - die multikulturelle Mischung fördern und sichtbar machen,

8. regionaler Bezug

9. Schaffung eines Anziehungspunktes

Autor:

Karl Pufler aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.