LGBTIQ*-Community Wien
Leopoldstadt setzt bunte Zeichen für Vielfalt und Solidarität

Regenbogenfahnen sind an mehreren Orten in der Leopoldtadt gehisst. Hier Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (l.) mit Schülern vor dem Christine-Nöstlinger-Campus.
16Bilder
  • Regenbogenfahnen sind an mehreren Orten in der Leopoldtadt gehisst. Hier Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (l.) mit Schülern vor dem Christine-Nöstlinger-Campus.
  • Foto: BV2
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Die Leopoldstadt zeigt sich im Pride Monat Juni solidarisch mit der LGBTIQ*-Community. Es wurden Regenbogenfahnen gehisst oder Zebrastreifen, Bänke und Stiegen bunt bemalt. Die bz hat alle Hotspots auf einen Blick. 

WIEN/LEOPOLDSTADT. Von Fahnen über Zebrastreifen bis zu Bänken – mit Regenbögen in den verschiedensten Größen und Formen zeigt der 2. Bezirk im Pride-Monat Juni seine Solidarität mit der LGBTIQ*-Community (kurz für Lesbian, Gay, Bi, Trans, Intersex, Queer). Die bz war auf Bezirkstour und hat eine Bildergalerie zusammengestellt.

Bei der Beflaggung der Leopoldschule mit Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (l.) und Vizebürgermeister Christoph  Wiederkehr (4.v.r.).
  • Bei der Beflaggung der Leopoldschule mit Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (l.) und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (4.v.r.).
  • Foto: Markus Wache/ PID
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Bunte Fahnen sind nicht nur an Fenstern, sondern etwa auch an der Leopoldschule, dem Christine Nöstlinger-Campus oder dem Amtshaus zu finden. "Wir hissen die Regenbogenfahne als Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierungen wegen sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität", so Bezirkschef Alexander Nikolai (SPÖ). 

Der LGBTIQ*-Community verbunden

Bereits im April wurde der erste Regenbogenzebrastreifen der Leopoldstadt beim Praterstern errichtet. Dabei stellte der Bezirksvorsteher fest: "Im Zweiten sollen sich alle Menschen gleichberechtigt fühlen und niemand wegen seiner sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert werden."

In der Lassallestraße erstrahlt bereits der zweite Zebrastreifen der Leopoldstadt in den Farben des Regenbogens. Die Finanzierung übernahm A1.
  • In der Lassallestraße erstrahlt bereits der zweite Zebrastreifen der Leopoldstadt in den Farben des Regenbogens. Die Finanzierung übernahm A1.
  • Foto: Kathrin Klemm
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Jetzt kam ein zweiter bunter Schutzweg in den Farben des Regenbogens dazu: Der bunte  Zebrastreifen wurde von A1 finanziert und befindet sich in der Lassallestraße. "Diversity wird bei uns immer bunter! Als Zeichen dafür wurde der Zebrastreifen direkt vor unserer A1-Zentrale in Regenbogenfarben eingefärbt", heißt es vom Kommunikationsanbieter. "Weltoffenheit, Gleichberechtigung und Vielfalt sind schon lange in unserer Unternehmensphilosophie verankert und wir möchten auch weiterhin dafür sorgen, dass sich alle willkommen fühlen und gehört werden."

Eine Besonderheit entdeckt man seit Kurzem direkt am Praterstern 3: Vor dem Haupteingang der ÖBB-Konzernzentrale wurde erstmals eine Stiege in den Farben des Regenbogens bemalt. "Heute und während des ganzen Pride Month setzen wir ein Zeichen für die LGBTQIA+ Community", lassen die Österreichischen Bundesbahnen wissen.

Am Praterstern 3 kann man die erste Regenbogenstiege vor dem ÖBB-Gebäude entdecken.
  • Am Praterstern 3 kann man die erste Regenbogenstiege vor dem ÖBB-Gebäude entdecken.
  • Foto: Kathrin Klemm
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Gleich mehrere Zeichen der Solidarität mit der LGBTIQ*-Community entdeckt man im Nordbahnviertel bei der UniCredit Bank Austria. Direkt vor dem Gebäude am Rothschildplatz wurde das Firmenlogo mit den Farben des Regenbogens mit Straßenmalkreiden gemalt. Dabei stehen Botschaften wie "The future ist equal" oder "we can't hide our pride". 

Rothschildplatz: Auch verschiedene Symbole wie ein buntes Einhorn findet man vor dem Gebäude der UniCredit Bank Austria.
  • Rothschildplatz: Auch verschiedene Symbole wie ein buntes Einhorn findet man vor dem Gebäude der UniCredit Bank Austria.
  • Foto: Kathrin Klemm
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Bänke in den Farben des Regenbogens stehen am Riesenradplatz im Wiener Prater. Auch vor dem Gebäude der Wirtschaftkammer Wien wird die Solidarität mit der LGBTIQ*-Community gezeigt. Daneben wurden vieler Orts Regenbogenfahnen gehisst. Etwa an Fenstern von Wohnungen oder auch dem Haus Augarten des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser.

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

bz Kompassbz Kompassbz Kompass
3 Video

bz-Kompass
Das lest ihr in der aktuellen bz (mit Video)

Mit nur einem Mausklick geben wir dir mit dem "bz Kompass" jeden Mittwoch einen Einblick in die aktuellen Ausgaben der bz-Wiener Bezirkszeitung. Du bist neugierig geworden? Du möchtest wissen was in Wien passiert? Wir sind einfach näher dran und zeigen dir spannende Beiträge aus den Bezirken. Hier kannst du dir den aktuellen bz Kompass ansehen oder aber auch in deinem Briefkasten in der neuen Ausgabe schmökern. bz Kompass vom 16.6.2021: Hier kommst du zu den einzelnen Artikeln im bz Kompass:...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

2 4

Spitzenköche erwarten mehr als 5.000 Gäste
Wiener Sommer Genusswoche vom 12. bis 18. Juli

• Wiener Sommer Genusswoche vom 12. bis 18. Juli 2021 • Offizieller Reservierungsstart am 1. Juli 2021 • Reservierungslink: https://gastronews.wien/club/genusswoche/ „Internationale Geschmackserlebnisse in Wien genießen“ – bei der Wiener Sommer Genusswoche, die von 12. bis 18. Juli 2021 in ausgewählten Spitzenrestaurants stattfinden wird. Die „Sommer Genusswoche“ bietet Gästen eine Woche lang die Möglichkeit in Toprestaurants in und um Wien kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Das Konzept...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
Secession, 2018
bz Kompass
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen