Offenes Atelier Nabil Saouabi
OPEN STUDIO bei Nabil Saouabi, Künstler in Residenz @ philomena+

philomena+ freut sich, Nabil Saouabi (Artist-in-Residence in Kooperation mit La Boîte Tunis) vorstellen zu dürfen und ladet in sein frisch bezogenes Atelier.

Nabil Saouabi beschäftigt sich mit der Wirkung des Bildes auf die menschliche Psyche im fließenden Übergang zwischen Realität und Fiktion und bedient sich hierfür unterschiedlicher Bildquellen. In der Vergangenheit malte er ikonenhafte Darstellungen bekannter politischer Figuren, zumeist in einem Gewaltakt verwickelt. Aktuell sind es Bilder des Großen Kinos von Alexander Ivanovich Medvedkine, Andrei Tarkovsky oder Luis Buñuel, tragische Schicksale zeigend, bedrohte Charaktere, belästigt und geschwächt. Über malerische Dekontextualisierung gelingt es ihm, dem Gesehenen Aspekte eines kollektiven Traumata zu verleihen.
Der Prozess der bildnerischen Schöpfung wird in Nabil Saouabis Arbeit oft mitthematisiert. Mittels mise en scèneund mise en abîme (Bild-in-Bild Technik) oszilliert das Bild zwischen Illusion und Wirklichkeit, Innen- und Außenwelt. Dabei steht oft der Künstler selbst im Zentrum, porträtiert oftmals mit überraschtem Gesichtsausdruck, wie
auf frischer Tat ertappt.

Der Besuch des Ateliers bei philomena+ in Wien gibt Einblick in die Vorbereitungsarbeiten Nabil Saouabis mit dem Wiener Künstler Thaer Maarouf für die Ausstellung Befindlichkeiten مزاج , die auf der Parallel Vienna 2019 vom 25.9. – 29.9.2019 zu sehen sein wird.

Geboren 1972 in Jendouba (Tunesien), lebt und arbeitet Nabil Saouabi in Tunis. 2013 promovierte er in Kunsttheorie am Institut Supérieur des Beaux-Arts de Tunis, an dem er heute unterrichtet und die Druckwerkstatt leitet. Seit seiner ersten großen Einzelausstellung Sleepers Awake in Tunis 2013, nahm er an zahlreichen Ausstellungen in Tunesien und im Ausland teil, unter anderem an Biennalen wie Dakar, Peking und Île de France. Seine Werke befinden sich heute in Privatsammlungen in Tunesien, Frankreich, Deutschland und im Nahen Osten sowie in öffentlichen Sammlungen wie dem Kulturministerium in Tunesien.

Open Studio Mittwoch, 18. September 2019, 17 – 20 Uhr
philomena+, Heinesstraße 40, 1020 Wien
info@philomena.plus, www.philomena.plus

Autor:

Christine Bruckbauer aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.