Taborstraße: Leopoldstädter trotzen der Abrissbirne

Hausbesitzerin Doris Nickl kämpft um das Gründerzeit-Ensemble: Aber der Nachbar will einen Neubau.
5Bilder
  • Hausbesitzerin Doris Nickl kämpft um das Gründerzeit-Ensemble: Aber der Nachbar will einen Neubau.
  • Foto: Gerhard Krause
  • hochgeladen von Gerhard Krause

Die Häuser in der äußeren Taborstraße künden von einer durchaus noblen Vergangenheit: Schön gestaltete Fassaden, große Innenhöfe und ansprechender bürgerlicher Wohnraum gehörten um 1910 in der florierende Geschäftsstraße nahe dem Nordwestbahnhof zum normalen Erscheinungsbild.
Heute sind die Häuser zum Teil abgewohnt und der Spekulation anheim gefallen. So auch die Häuser auf den Nummern 81 und 83. Demnächst soll hier die Abrissbirne ihr vernichtendes Werk beginnen, weil man im Bezirk vergessen hat, die Häuserzeile unter Ensembleschutz zu stellen.

Neubau statt Denkmalschutz
Und so kann es passieren, dass auf Nummer 79 ein prächtig saniertes Althaus die Blicke auf sich zieht, die beiden Nachbarhäuser aber dem Verfall preisgegeben wurden.
Ein Neubau soll hier entstehen. Ein Neubau mit glatten Fassaden, großen Fenstern und einer zweistöckigen Tiefgarage. Schön ist zwar anders, aber der Neubau des Bauträgers "Vestwerk" scheint nicht zu verhindern zu sein.
Allerdings wollen einige Anrainer mit Hilfe von kulturbeseelten Freunden diesem Treiben Einhalt gebieten. Sie haben eine Bürgerinitiative gegründet, um den Abbruch der Häuser doch noch zu verhindern.
Doris Nickl von der Goldschmiede: "Die Häuser könnten durchaus preiswert saniert werden." Als Altbaueigentum könnte man die Wohnungen rasch wieder an neue Eigentümer verkaufen.
"Stoppen wir den Abriss-Wahnsinn" steht auf Flugblättern der neuen Bürgerinitiative zu lesen. Unterschriftenlisten sind in den benachbarten Geschäften aufgelegt und Kontakte mit Bezirks- und Stadtpolitikern werden geknüpft.

Verlust fürs historische Stadtbild
Die Grünen der Leopoldstadt sind bereist hilfreich bei der Planung der Initiative eingesprungen. Auch die MA 19 (Stadtgestaltung) steht den Anrainern mir Rat und Tat zur Seite, wenn man dort meint: "Der Verlust der beiden Häuser ist sicherlich auch ein Verlust für das historische Stadtbild Wiens."
Allerdings gibt es nur wenig Hoffnung für einen Abbruch- und Baustopp. Die Häuser stehen nicht unter Schutz. Dennoch will sich Bezirksvorsteher Karlheinz Hora der Sache noch einmal annehmen und mit dem Besitzer der beiden Häuser in Kontakt treten.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen