Nach Rechtsstreit
Zwangsräumung am Donaukanal?

Rechtsstreit am Donaukanal: Der Adria Wien steht eine Zwangsräumung bevor. An ihre Stelle tritt die "Vienna Waterfront".
2Bilder
  • Rechtsstreit am Donaukanal: Der Adria Wien steht eine Zwangsräumung bevor. An ihre Stelle tritt die "Vienna Waterfront".
  • Foto: Andreas Edler
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Trotz Gerichtsurteil: Der Alt-Pächter will die Gastrofläche der Adria Wien am Donaukanal nicht freigeben.

LEOPOLDSTADT. Der Rechtsstreit rund um die Neuvergabe der Gastroflächen am Donaukanal läuft schon seit 2017. Nun nimmt die Auseinandersetzung zwischen dem Alt-Pächter Gerry Ecker und der Stadt Wien sowie der DHK (Donauhochwasserschutz-Konkurrenz) erneut Fahrt auf. Ecker droht eine Zwangsräumung des Areals der Adria Wien. Nicht davon betroffen ist das Glashaus, worüber jedoch ebenfalls ein Rechtsstreit geführt wird.

"Das Gericht hat eine Räumung anberaumt", sagt Martin Jank, Geschäftsführer der Wiener Gewässer Management GmbH (WGM), die die Interessen Wiens vertritt. Ecker habe die Frist, bis zu der er die Fläche der Adria Wien freiwillig hätte räumen können, verstreichen lassen. "Deshalb wird nun zwangsgeräumt", so Jank. 

Alt-Pächter will nicht weichen

"Für Herrn Ecker wird eine Zwangsräumung nicht nur teurer, sondern auch unangenehmer", sagt der WGM-Geschäftsführer. Denn dieser könne dabei nicht selbst über den zeitlichen Verlauf die Abbauarbeiten bestimmen, müsse aber dennoch sämtliche Kosten tragen. Der Alt-Pächter will aber vorerst nicht weichen, er sieht sich im Recht.

Eine Zwangsräumung hat Ecker am Donaukanal bereits hinter sich: Nach der Ausschöpfung aller gerichtlichen Instanzen musste der Betreiber des Badeschiffs dessen Vorkaifläche freigeben. Übernommen wurde das Areal von Stephanie Edtstadtler, die auch das Café Fräulein’s (7., Lerchenfelder Straße 69) führt. Ihr neues Lokal am Donaukanal heißt "Fräulein’s fabelhafter Sommergarten".

Eine Zwangsräumung hat Gerry Ecker am Donaukanal bereits hinter sich: Nach der Ausschöpfung aller gerichtlichen Instanzen musste der Betreiber des Badeschiffs dessen Vorkaifläche freigeben.
  • Eine Zwangsräumung hat Gerry Ecker am Donaukanal bereits hinter sich: Nach der Ausschöpfung aller gerichtlichen Instanzen musste der Betreiber des Badeschiffs dessen Vorkaifläche freigeben.
  • Foto: Ulrike Kozeschnik-Schlick
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Dasselbe Szenario stehe Ecker nun bei der Adria Wien bevor. "Ecker wird die Fläche erst auf Zwang räumen", so Jank. Bereits im Jänner stellte der Alt-Pächter klar: "Solange es noch geht, werden wir unseren Betrieb weiterführen und hoffen, dass wir mit unseren rechtlichen Argumenten durchkommen."

Schnelle Umsetzung geplant

Die anstehende Räumung werde zu einer mehrwöchigen "Unterbrechung des Angebots" führen, man sei aber um eine schnelle Umsetzung bemüht. "Gerade in Zeiten von Corona wollen wir versuchen, dass so bald wie möglich wieder etwas angeboten werden kann", verspricht Jank.

An die Stelle der Adria Wien tritt die neue "Vienna Waterfront". Mit Container-Elementen plant der Betreiber "Boxircus" einen Mix aus sommerlicher Outdoor- und ganzjähriger Indoor-Bespielung. Servieren will man urbanes Streetfood von jungen Gastronomen.

Glashaus-Verfahren läuft noch

Weiterhin offen ist der Rechtsstreit zwischen Ecker und der Stadt Wien um das Glashaus. "Es läuft noch das letzte außerordentliche Verfahren", so Jank, "aber wir erwarten das Urteil in den nächsten Wochen."

Auf die "Vienna Waterfront" habe das keine Auswirkungen, denn das Glashaus spiele im Konzept des neuen Projekts keine Rolle, so Clemens Hromatka von "Boxircus". Ein Vollbetrieb der "Vienna Waterfront" sei heuer aber ohnehin nicht mehr möglich.

Rechtsstreit am Donaukanal: Der Adria Wien steht eine Zwangsräumung bevor. An ihre Stelle tritt die "Vienna Waterfront".
Eine Zwangsräumung hat Gerry Ecker am Donaukanal bereits hinter sich: Nach der Ausschöpfung aller gerichtlichen Instanzen musste der Betreiber des Badeschiffs dessen Vorkaifläche freigeben.
Autor:

Kathrin Klemm aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen