Anzeige

ASKÖ Karatezentrum 1020 Wien Leopoldstadt
Karatekurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Karate ist weitaus mehr als nur ein Kampfsport. In den Kursen des ASKÖ Karatezentrums wird den Kursteilnehmern auch Selbstbeherrschung, Kontrolle und Respekt nähergebracht.
9Bilder
  • Karate ist weitaus mehr als nur ein Kampfsport. In den Kursen des ASKÖ Karatezentrums wird den Kursteilnehmern auch Selbstbeherrschung, Kontrolle und Respekt nähergebracht.
  • Foto: ASKÖ Karatezentrum Wien
  • hochgeladen von bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt

Im ASKÖ Karatezentrum Wien können Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren Karate und Selbstverteidigung lernen.

Seit 1969 bietet das ASKÖ Karatezentrum Wien in der Leopoldstadt Karatekurse an. Das Karatenzentrum ist der älteste Verein Wiens, in dem Einsteiger, Fortgeschrittene und Wettkämpfer gleichermaßen trainieren können. Im Karatezentrum wird den Kursteilnehmern traditionelles Shotokan Karate vermittelt, das durch die modernen Formen des Wettkampfsports erweitert wurde. Der Vorteil der Anpassung liegt darin begründet, dass die ursprünglichen Werte des Karate Do nicht verloren gegangen sind, sondern um moderne Elemente bereichert wurden.

Selbstbeherrschung, Kontrolle und Respekt sind nach wie vor Grundwerte, die erhalten bleiben. Hinzugekommen ist aber, dass die Sportler auf die neuen Herausforderungen im Sportkarate vorbereitet werden.

Traditionelles Karate und Wettkampfsport

Ein Verein, der schon so lange besteht, kann natürlich mit reichlich Erfahrung aufwarten. Ein Punkt, der den Teilnehmern beim Training und Wettkampf zugutekommt. Das professionelle Trainerteam setzt sich aus staatlich geprüften Trainern, Instruktoren und ehemaligen sowie aktiven Wettkämpfern zusammen. Auch ehemalige Nationalteamsportler, die ihr Talent auf Staats-, Europa- und Weltmeisterschaften schon unter Beweis stellen durften, gehören zum Team.

"Um den Standard unseres Karatevereins sehr hoch zu halten, besuchen unsere Trainer regelmäßig internationale Seminare und Weiterbildungskurse – gelegentlich auch am Ursprungsort des Karate Do – Japan."

Eine Sportart für Männer und Frauen aller Altersstufen

Wer denkt nicht automatisch bei Karate an bestimmte Filme, die die Kampfsportart erfolgreich zum Hauptthema gemacht haben? Aber Karate ist weitaus mehr als ein Kampfsport. Es hilft den Kursteilnehmern, fit zu bleiben und sich zu verteidigen. Und ganz nebenbei lernt man neue Leute kennen, die die gleichen Interessen teilen und zu Freunden werden. Karate zeichnet sich dadurch aus, dass aufgrund der unterschiedlichen Techniken sehr viele Muskelgruppen aktiviert werden. Auch wer anfangs noch nicht so fit ist, wird es mit der Zeit garantiert werden.

Das ASKÖ Karatezentrum Wien stellt seinen Vereinsmitgliedern und denen, die es noch werden wollen, verschiedene Trainingsangebote zur Verfügung. Wer Karatetraining ausprobieren möchte, der kann bereits in ganz jungen Jahren damit beginnen. Auch Senioren schließt die Sportart nicht aus. Wer Spaß am Training hat, ist herzlich willkommen.

Kontakt:
ASKÖ Karatezentrum Wien
Pazmanitengasse 17
1020 Wien
Tel.: 0699/12161555
Mail: anfragen@karatezentrum-wien.at
Homepage: www.karatezentrum-wien.at

Autor:

bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen