07.10.2017, 20:33 Uhr

Streetart und Graffitis am Donaukanal

24.09.2017 das Donaukanalpanorama mit Urania und UNIQA Tower
Im Bereich des Donaukanals wurde der Hochwasserschutz der Donau so ausgebaut, dass keine Gefahr mehr vom Fluss ausgeht.

Dabei wurden große graue Flächen geschaffen, die magnetisch Sprayer anziehen.

Sie sind gut sichtbar und leicht zu erreichen, hier sind offenbar die idealen Bedingungen für Graffitis und Streetart.

Das hat auch die Stadt Wien erkannt und mit der "Wiener Wand" legale Flächen für "Streetart" geschaffen.

Außerhalb dieser Bereiche gelten aber die üblichen gesetzlichen Bestimmungen.

So finden sich am Donaukanal Kunst, aufgezwungene Kunst und Vandalismus nebeneinander.

Und all diesen Formen ist die begrenzte Lebenszeit durch Übermalungen und Entfernung gemeinsam.

Neben den bunten Wallpaintings gibt es auch Werke, die durch sparsame Farben auffallen.

Diese Fotostrecke dokumentiert wahllos solche Werke, die mir aufgefallen sind.

Morgen sind sie vielleicht nicht mehr zu finden....

Quellen

Wiener Wand
http://www.wienerwand.at/

Streetart
https://de.wikipedia.org/wiki/Streetart


Otdoor Museum am Donaukanal
http://www.simply4friends.at/blog/index.php/photoblog/permalink/outdoor_museum_am_donaukanal
2
3
3
3
3
3
3
2
3
2
3
3
10
3
2
2
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.