04.11.2016, 11:08 Uhr

Praterrummel und andere literarische Kleinode!

Wann? 02.12.2016 20:00 Uhr

Wo? Xi CAFE & BAR , Pazmanitengasse 15, 1020 Wien AT
Einladung Praterrummel 2. Dezember
Wien: Xi CAFE & BAR | Am 2. Dezember werden bei Literatur im Ground Xiro Neuerscheinungen aus der EDITION TARANTEL vorgestellt sowie eine Publikation aus FABRIK.TRANSIT - Edition für Literatur und Kunst. Durch den Abend führt Martin Kersting. Bei Kunst im Xi sind Tuschezeichnungen von Ilona Petöne Szentes zu sehen.
Alexander WEISS (Hg.)
PRATERRUMMEL sowie WEITERE LITERARISCHE KOSTBARKEITEN
aus der edition tarantel & fabrik.transit
mit Martin KERSTING – Berthold JANECEK – Franz BLAHA
temporäre Fotoausstellung WIENER PRATER von Bibi M. HAAG
Ilona Petöne SZENTES (Diatverema) AUF DER BAHNFAHRT
Kulturspenden erbeten
Link

Gerald GRASSL, Schriftsteller und Publizist, Herausgeber und Redaktionsleiter der
Österreich-Ausgabe von TARANTEL – Zeitschrift für Kultur von unten – hat in der
gleichnamigen edition tarantel in diesem Jahr zahlreiche Neuerscheinungen veröffentlicht. „Der Sonne eine Gasse – Erzählungen eines Insektenforschers“ von Berthold Janecek und „Praterrummel – ein literarisches Mosaik“ werden am
2. Dezember bei Literatur im Ground Xiro präsentiert.

Durch den Abend führt Martin KERSTING und erzählt auch über PRATERRUMMEL, erschienen in der edition tarantel (September 2016):
Im Vorwort der Anthologie verweist der Herausgeber Alexander Weiss auf die historische Bedeutung des Wiener Prater noch vor seiner Öffnung für „das gemeyne Volcke“ am 9. April 1766 durch Kaiser Joseph II. Schon Jahrhunderte früher war das Pratergelände Thema für Spekulationen, was die jeweils Herrschenden hinter Mauern und Umzäunungen so trieben außer zu jagen und zu fischen...
Auf ca. 220 Seiten findet man Beiträge von über 65 Autorinnen und Autoren, darunter bekannte Namen wie Gerhard Amanshauser, H.C. Artmann, Beppo Beyerl,
Vera Ferra-Mikura, Gerhard Fritsch, Gerald Grassl, Graham Greene, Dietmar Grieser,
Peter Henisch, Egon Erwin Kisch, Theodor Kramer, Karl Kraus, Anton Kuh, Käthe Leichter, Adelbert Muhr, Johann Nestroy, Peter Payer, Helmut Qualtinger, Erwin Riess, Joseph Roth, Felix Salten, Arthur Schnitzler, Adalbert Stifter, Georg Stefan Troller, Albert Wickenburg, Max Winter u. v. a.
Dazu passend werden Fotografien von Bibi M. HAAG gezeigt, von denen einige als Illustrationen im Buch dienen. Ihre Motive haben mittlerweile historischen Wert, da sie Verschwundenes dokumentieren!

Franz BLAHA (Leiter der Schreibwerkstatt des AUGUSTIN) liest aus „Schattenstörche. Texte wie Vogelschatten" (fabrik.transit 2016). Der Gedichtband enthält verschlüsselte und unverschlüsselte emotionale Botschaften. Ein Gemisch aus Witz, Satire, ernsthafter und bitterer Betrachtung. Hinweis gebende, ironisierende Abschnittstitel bündeln die Texte nach Aussage-Ähnlichkeiten. Formen und Sprache variieren und gehen mit Realitätsgrenzen dadaistisch, surreal und überhöhend um.

Berthold JANECEK liest aus „Der Sonne eine Gasse - Erzählungen eines Insektenforschers“ (edition tarantel 2016) und gibt seine Gesangskünste zum Besten. Sein Erzählband hat ebenfalls einige Skurrilitäten zu bieten.

Ilona PETÖNE SZENTES zeigt die zum Tagebuchtag 2016 entstandene Serie von
9 Tuschezeichnungen über eine Bahnreise von Bern nach Wien. Aus dem Zugfenster schaut man auf die vorbeirasende Landschaft, Bilder, die sich niemals wiederholen.
Die einzelnen Bildtitel sind identisch mit den Zeitangaben auf den Werken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.