16.10.2014, 10:24 Uhr

Wo ist mein Kind begraben?

Ich begleite u.a. während der Schwangerschaft, Geburt und kurz danach verstorbene Kinder. Zu den Ordnungen der Liebe gehört die Würdigung, denn diese geht der Liebe vorraus. Beispiel: Wo ist mein Kind begraben?

Das man sein Kind geboren hat, kann keine Frau vergessen. Vor allem gegen Ende eines Lebensabschnittes oder gar der eigenen Lebenszeit wird für viele Mütter die Frage bohrender.
Dazu müssen jüngere Generationen wissen: Vor dem Jahr 2000 war der Umgang mit einem während der Schwangerschaft, Geburt oder kurz danach verstorbenen Kind sehr eigen. Verdrängung, die Beigelegt in den Sarg eines Fremden, eine unzutreffende Dokumentation am Standesamt ec. war gar nicht so selten.

'Das war doch noch gar kein Kind' und andere vermeidbare Zusatzverletzungen waren üblich und hören Betroffene teilweise noch heute.

http://www.sternenkind.info/wo-ist-mein-kind-begra...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.