07.08.2017, 15:52 Uhr

Autos aus Parkhaus gestürzt: Ein Verletzter am Handelskai

Am Handelskai regnete es am Montagvormittag Autos - Passanten wurden glücklicherweise keine verletzt. (Foto: Berufsrettung Wien)

Ein spektakulärer Unfall hat sich Montagvormittag in einem Parkhaus am Handelskai ereignet. Ein 74-jähriger Lenker schob ein Auto über die Absperrung, bevor er selbst mit seinem Fahrzeug nachstürzte.

LEOPOLDSTADT. Das Navigieren in Parkhäusern kann ziemlich schwierig sein. Das hat am Montagvormittag auch ein 74-jähriger Autofahrer bemerkt, der sich in die Parkgarage Reichsbrücke am Handelskai einparken wollte. Dabei touchierte er ein Auto, das prompt durch die Betonabsperrung geschoben wurde und auf den darunterliegenden Gehbereich stürzte. Daraufhin fiel das Auto des Fahrers ebenfalls aus dem ersten Stock und kam auf dem ersten Pkw zum Liegen.

Nur ein leicht Verletzter

Glück im Unglück: Bei dem Unfall kamen keine Passanten zu Schaden, und auch der Autolenker wurde nur leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Den Aufbau des Parkhauses trifft, so ein Polizeisprecher, an dem Unfall keine Schuld: "Es handelt sich um menschliches Versagen. Der Lenker hat das andere Auto beim Zurückschieben übersehen, der starke Aufprall hat die Betonabsperrung verschoben." Es müssten also keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
27.523
Gerhard Singer aus Ottakring | 10.08.2017 | 15:52   Melden
582
Freddy Burger aus Meidling | 11.08.2017 | 11:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.