13.12.2017, 14:59 Uhr

gudshapes: Handgemachtes Porzellan aus der Leopoldstadt

Der "Fahrradbecher" war von Anfang an im Sortiment dabei.

Im kleinen, aber feinen Porzellanwarengeschäft gudshapes wird garantiert jeder fündig, der qualitativ hochwertige und liebevoll gestaltete Alltagsgegenstände aus Porzellan oder Ton verschenken möchte.

(tf). Ein wenig versteckt, gleich bei der Taborstraße um's Eck, befindet sich das Geschäft "gudshapes" von Gudrun Gross. Dort produziert und verkauft die studierte Keramikkünstlerin Vasen, Schüsseln, Teller und weitere Produkte aus Porzellan oder Ton. "Mir hat die Arbeit mit Keramik schon in der Kindergartenschule viel Freude bereitet", erzählt sie. "Darum habe ich an der Kunstuniversität Linz den Zweig Keramik gewählt."
Dass sie später einmal ihre selbst entworfenen und selbst hergestellten Produkte in ihrem eigenen Geschäft verkaufen würde, ahnte Gross damals noch nicht. Während ihrer Ausbildung musste die Künstlerin die Wahl ihres Studiums immer wieder rechtfertigen - unter anderem auch vor ihr selbst.

Heute ist sie aber sehr glücklich mit ihrer Entscheidung, die Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben. "In den vergangenen Jahren ist das allgemeine Interesse am Handwerk wieder größer geworden", stellt die gebürtige Wienerin glücklich fest. "Die Menschen schätzen die Qualität der handgemachten Produkte."

5 Jahre gudshapes

Zunächst verkaufte Gross ihre Produkte in der WUK-Keramikwerkstatt. 2012 wagte sie dann den Sprung in die Selbstständigkeit und eröffnete ihr eigenes Geschäftslokal in der Glockengasse 13. Drei bis fünf Wochen dauert der Produktionsvorgang der Porzellan- und Tonwaren. Ein absoluter Bestseller und eines von Gudrun Gross' Lieblingsstücken ist der "Bergbecher". "Ich arbeite mit zwei Techniken", erklärt die gudshapes-Eigentümerin. "Eine davon ist die Relief-Technik, bei der ich eine Schablone über das trockene Stück lege und das Motiv mit einem feuchten Schwamm herauswasche." So entsteht die Berglandschaft auf den Bechern.

Zu guter Letzt werden kleine Kletterer, Wanderer oder Bergsteiger auf die Berg-Silhouette hinzugefügt. Wer vor Weihnachten keine Zeit mehr findet, dem Geschäft einen Besuch abzustatten, hat auch im neuen Jahr die Möglichkeit dafür. Im Jänner veranstaltet Gudrun Gross eine Feier anlässlich des 5-jährigen Bestehens von gudshapes. Weitere Infos: www.gudshapes.com.
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.