26.05.2017, 02:41 Uhr

Ich wollte auf meine 10.000 Schritte kommen und landete im Paradies

Mit einem Guthaben von 1.078 Schritten startete ich von der Rotundenbrücke
Wien: Donaukanal | Tägliche Bewegung ist notwendig und wenn man ein Ziel hat ist das noch besser.

Mein Ziel war es 10.000 Schritte zu erreichen.

Ich hatte nur mein Smartphone und keine Kamera mitgenommen, das sollte ich später noch bereuen...

Mit einem Guthaben von 1.078 Schritten startete ich von der Rotundenbrücke.

Nach 1.585 Schritte war ich beim Erdberger-Steg angelangt.

Weiter ging es bis zur Stadionbrücke vorbei am Atominstitut der TU Wien (Prater-Raktor) - hier hatte ich immerhin schon 2.477 Schritte erreicht-
und dann neben der Autobahn weiter am Donaukanal entlang und da war bereits der blühende blaue Natternkopf zu sehen.

Weiter ging es mit einem Potpourri aus gelben, blauen und vereinzelten roten Blüten.

Bis zur neuen Autobahnabfahrt erstreckte sich ein Meer an Blüten.

Und das ging immer so weiter - ich wusste nicht wo ich zuerst hinschauen sollte ( 3.027 Schritte zeigte mein Schrittzähler ).

Alles könnte ich hier fotografieren aber was soll ich dann später herzeigen ?

Hier begann das Paradies - jetzt kam ich zum Gaswerksteg.

Das Gras war naturbelassen und die Wiese konnte sprießen ( auch als Gräser-Allergiker ist man hier mit der Natur ausgesöhnt..).

Ab hier begann das Gras den Weg zu überwuchern und viele schöne Blüten waren zu sehen. Das hohe Gras erschwerte bereits das Gehen.

Überall blühte es und ich vergaß auf mein sportliches Ziel.

Es war faszinierend den Donaukanal im Licht der tiefstehenden Sonne zu sehen.

Ich näherte mich dem Ostbahnsteg (4.338 Schritte - aber das ist mir jetzt ziemlich egal ).

Das Kraftwerk kam jetzt in mein Blickfeld und schon stand ich gegenüber der Gebäude des Kraftwerks Simmering.

Auf der anderen Seite war eine Distel neben der Autobahn zu sehen.

Der Weg würde noch weiter gehen und ich sah schon die Schrägseilbrücke in der Ferne.

Es war aber schon spät und ich musste umkehren ( 4.545 Schritte das reicht nicht..).

Ich hatte zu viel Zeit bei der Naturbetrachtung verloren, meine 10.000 Schritte konnte ich nicht erreichen.

Bei der Rückkehr stand der Schrittzähler bei nur 7.481 Schritten.

Mein sportliches Ziel hatte ich nicht erreicht, aber dafür hatte ich das Paradies gesehen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
14.340
Anna Dobnik aus Hietzing | 26.05.2017 | 12:25   Melden
907
Helmut Gring aus Leopoldstadt | 27.05.2017 | 14:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.