30.01.2012, 17:49 Uhr

Der Konzertkristall wächst......

Wien: Augarten | Die Besetzer des Augartenspitzes haben zwar noch nicht ganz w.o. gegeben, aber langsam dürften auch sie einsehen, dass der Konzertkristall kommt.

Wobei die Geschichte rund um diesen Bau ja nicht arm an Skurillitäten ist. Jeder, der diese Gegend schon länger kennt, weiß, dass sie de facto nie Teil des Erholungsgebietes bzw. Parks war. Irgendwann einmal soll ein Gastgarten dort gewesen sein, dann gab es eine Tankstelle (an die erinnere ich mich noch), dann war es verwildertes Brachland, dann kam das Filmarchiv....

Der langen Schreibe kurzer Sinn: Es hat alles seine Richtigkeit und es ist rechtmäßig, dass dort der Konzertkristall errichtet wird (auch wenn er manchem nicht gefällt und auch wenn manche lieber das Filmarchiv als Bauherrn dort gehabt hätte).

Aber es gibt halt Selbstverwirklicher, die sich auf Josef II. berufen und so tun als würde jetzt der ganze Park verbaut. In Wahrheit sind es gerade einmal drei Promill der Gesamtfläche.

Mich als Stammgast des Augartens stört der Bau jedenfalls nicht. Eher schon die Besetzer, die auf der Grünfläche (die öffenticher Grund und kein Lagerplatz ist!!!!) monatelang für Verschmutzung etc. gesorgt haben.

Der Spuk sollte bald ein Ende haben!
0
1 Kommentarausblenden
164
Karl Rescheneder aus Leopoldstadt | 06.07.2012 | 18:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.