Liesing: Hungerstreik für 147 Arbeitsplätze

Betriebsrat Mesut Kimsesiz: Bei MAN möchte man 147 Beschäftigte vor die Türe  setzen
3Bilder
  • Betriebsrat Mesut Kimsesiz: Bei MAN möchte man 147 Beschäftigte vor die Türe setzen
  • hochgeladen von Anna Hlava

LIESING. Mit einer ungewöhnlichen Protestform macht der Betriebsrat Mesut Kimsesiz auf die drohende Kündigung von 147 Beschäftigten bei Rheinmetall MAN in Wien Liesing aufmerksam.
Am Montag dem 26. August begann sein dreitägiger Hungerstreik. Mit Transparenten, einem Infotisch und einem Zelt vor der Unternehmenszentrale in 1230 Wien demonstriert Kimsesiz - auch öffentlich - gegen den geplanten Personalabbau.

„Natürlich ist ein zeitlich befristeter Hungerstreik nur eine symbolischer Aktion,“ so Kimsesiz. „Ich bin allerdings nicht bereit, so einfach, an einer breiten Öffentlichkeit vorbei, den Arbeitsplatz- und damit Einkommensverlust von vielen KollegInnen hinzunehmen. Eine Besserung der Auftragslage ist absehbar. Es gibt Alternativen zu den Kündigungen – von Kurzarbeit, über Bildungskarenzen bis hin zu einem zeitlich befristeten Lohnverzicht bei gleichzeitiger Beschäftigungsgarantie. Kündigungen sind jedenfalls keine soziale Alternative, vor allem nicht mitten in der Krise. Da kann der Sozialplan noch so gut sein. Welche Probleme und Schwierigkeiten die Betroffen haben in der Zwischenzeit ausgesetzt sind, ist den Unternehmer egal.“
„Hier, bei Rheinmetall MAN in Wien kann die Politik tatsächlich zeigen, dass sie um jeden Arbeitsplatz kämpft. Ich lade Sozialminister Hundstorfer ein, gemeinsam mit Betriebsrat und Belegschaft gegen die Kündigungen und für den Erhalt der Arbeitsplätze zu kämpfen“, so der Betriebsrat.

Kimsesiz ist einer von 10 Betriebsräten und fordert entsprechende Gespräche zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat.
Am Freitag findet eine Betriebsversammlung statt, bei der die Kündigungen bekannt gegeben werden. Im schlimmsten Fall haben ab 02.September rund 150 Leute keine Arbeit.

Dazu die Geschäftsleitung Dr. Wolfgang Schirmer
„Es wird am 30.August eine Betriebsversammlung geben, dabei werden Kündigungen ausgesprochen.
Die Produktion in Liesing ist nicht ausgelastet .Es gab mehrere Verhandlungen mit den Betriebsräten. Wir konnten einen Sozialplan ausarbeiten und Arbeitsplätze an anderen Standorten anbieten und somit die Anzahl der Kündigungen reduzieren.“

Unabhängige Gewerkschafter: „Die Kündigungen müssen vom Tisch, es muss zu neuen Verhandlungen über alternative Lösungen zur Bewältigung der Krise kommen. Wir haben über Jahre hindurch Gewinne und steigende Umsätze erwirtschaftet. Wir haben die Auftragskrise nicht verschuldet – wir sind nicht bereit, diese 'auszubaden'. Solidarisch kann die auftragsschwache Zeit überstanden werden, auch ohne Kündigungen. Und diese Solidarität mit den Beschäftigten fordern wir jetzt vom Konzern.“

Kimsesiz hat sein Protestcamp noch bis Mittwoch 28. August 2013 an der Ecke Carlbergergasse/Brunnerstrasse, gegenüber der Rheinmetall MAN Firmenzentrale, aufgeschlagen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
4 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen