Neue Schulräume für Liesing

Blick in die Zukunft: Das Rendering zeigt, wie die Volksschule Korbgasse bald aussehen soll.
  • Blick in die Zukunft: Das Rendering zeigt, wie die Volksschule Korbgasse bald aussehen soll.
  • Foto: Raumkunst ZT GmbH
  • hochgeladen von Andreas Edler

LIESING.  Liesing wächst und damit auch der Bedarf an Schulplätzen. Nun wurde im Wiener Bildungsausschuss die Erweiterung der Volksschule Korbgasse 1 beschlossen.
Die Liste des Ausbaus ist durchaus lang: Acht Klassenräume, zwei Freizeitklassen, vier Zusatzräume für Integration, ein Gymnastiksaal, eine Zentralgarderobe, eine Ausgabeküche und ein Speisesaal sind im nächsten Jahr vorgesehen. Zusätzlich werden die dafür notwendigen Sanitärbereiche erweitert. Mehr noch wird im bestehenden Gebäude für die Schüler eine Bibliothek eingerichtet. Für die Lehrer gibt es auch einen zusätzlichen Aufenthaltsraum. Geschehen soll das alles bis Oktober 2018. "Mit dieser Erweiterung ist die soziale Infrastruktur im Bezirksteil Liesing vorerst abgedeckt", sagt Wolfgang Ermischer von der Bezirksvorstehung.

Immerhin werde in der Gegend auch fleißig gebaut: Sowohl am Gelände der ehemaligen Brauerei als auch auf den Meller-Gründen entstehen zahlreiche Wohnungen. Für diese Bauprojekte sei eine Erweiterung der Volksschule Korbgasse wichtig, so Ermischer. Die Schulversorgung der 6- bis 10-jährigen Kinder werde damit vorerst abgedeckt.

Drei Schulen ...

Derzeit besuchen rund 112.000 Schülerinnen und Schüler die rund 380 öffentlichen Pflichtschulen der Stadt Wien. In Zukunft wird jedoch weit mehr Platz nötig sein, um alle Kinder und Jugendlichen in den Schulen unterbringen zu können. Neben der Korbgasse wurden auch Erweiterungen von Schulen in Mariahilf (Mittelgasse) und Floridsdorf (Jochbergengasse) beschlossen

... mit 42 neuen Klassen

Die Stadt nimmt dafür 47 Millionen Euro in die Hand. Insgesamt werden in diesen drei Schulen 42 neue Klassen geschaffen. "Die neuen Räume machen es möglich, dass an diesem Standort ein innovatives pädagogisches Konzept umgesetzt wird", so Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen