Breitenfurter Straße
Wenn der Campingplatz zur Eisbahn wird

Cordula Höbart (Grüne) findet die Lage des alten Campinglatzes und neuen Parks ideal für einen Eisring.
  • Cordula Höbart (Grüne) findet die Lage des alten Campinglatzes und neuen Parks ideal für einen Eisring.
  • Foto: Grüne Liesing
  • hochgeladen von Christian Bunke

Die Grünen wollen einen Eislaufplatz an der Breitenfurter Straße. Der dortige Campingplatz wird ein Park.

LIESING. 105.000 Menschen leben derzeit in Liesing. Für diese bietet der Bezirk zwar zwei Freibäder, aber kaum Angebote für die kalte Jahreszeit. Das findet zumindest Cordula Höbart von den Liesinger Grünen. Sie meint: Liesing braucht einen Eislaufplatz.

Für diesen hat sie auch eine mögliche Location im Visier, nämlich den Campingplatz an der Atzgersdorfer Straße. Bei der Bezirksvertretungssitzung im Dezember stellten die Grünen einen Antrag, um die Errichtung eines Eisrings an dieser Stelle durch die Stadt Wien prüfen zu lassen. Der Antrag wurde damals an die Bezirksentwicklungskommission verwiesen. Aus gutem Grund, wie der Büroleiter des Bezirksvorstehers, Wolfgang Ermischer (SPÖ), findet. Dazu später mehr.

Eislauf im Neubaugebiet

Zunächst ist zu klären, wieso sich die Bezirkspolitik für einen alten Campingplatz interessiert. Die Antwort liegt in der Stadtentwicklung Wiens begründet. Der Campingplatz liegt mitten in einem Neubaugebiet für tausende Wohnungen. Ein völlig neuer Stadtteil wird hier innerhalb weniger Jahre aus dem Boden gestampft. Die hier wohnenden Menschen brauchen neben sonstiger Infrastruktur auch Freizeitmöglichkeiten. Um diese zu gewährleisten, widmet der Wiener Gemeinderat das Gelände des Campingplatzes in einen städtischen Park um.

Höbart findet gerade die Lage des neuen Parks ideal für einen Eisring. "Es sind nicht nur hunderte Wohnungen, sondern auch zwei große, neue Schulen im Einzugsgebiet", sagt sie. "Viele dort wohnende Menschen fahren nach Perchtoldsdorf zum Eislaufen. Warum sollte das nicht in der Nachbarschaft möglich sein?" Höbart hat Hoffnung: "Vielleicht kann man schon im kommenden Winter eine temporäre Eislaufbahn etablieren."

Pläne in Diskussion

"Bis 2021 läuft auf dem Campingplatz noch ein Pachtvertrag", sagt Wolfgang Ermischer. Ab dann könnte eine Umgestaltung des Geländes beginnen. Ermischer hält auch den Eisring "grundsätzlich für eine gute Idee". Er gibt aber zu bedenken: "Ein Eisring würde auch Beton bedeuten. Man muss sich überlegen, wie man das auf einer Grünfläche umsetzt." Gleichzeitig hat der Büroleiter auch eigene Ideen. "Wir haben vom Bezirk aus Gespräche mit der MA 45 geführt, um den Liesingbach in den Park einzubinden. So könnte der Park zu einem Tor zum Naherholungsgebiet werden." Dies sei für die Einbindung der neuen Bewohner des Grätzels sehr wünschenswert, so Ermischer weiter.

Darüber müsse man aber gut nachdenken. Deshalb habe man den Antrag der Grünen auch an die Bezirksentwicklungskommission verwiesen. "Da wollen wir die verschiedenen Ansätze gut diskutieren. Ein Eisring kann ja durchaus in das Gesamtkonzept passen", sagt Ermischer.

Autor:

Christian Bunke aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.