Zweijähriges Kind bei Verkehrsunfall verletzt - Lenkerin beging Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise und Zeugen zu dem Unfall auf der Triester Straße.
  • Die Polizei bittet um Hinweise und Zeugen zu dem Unfall auf der Triester Straße.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Sophie Alena

LIESING. Auf der Triester Straße 279 kam es kurz nach 18 Uhr zu einem Unfall mit einem Kind. Das 2-jährige Mädchen dürfte zu dem Zeitpunkt vom Gehsteig auf die Fahrbahn der Triester Straße gekommen sein. Die unbekannte Frau fuhr in Richtung stadteinwärts und erfasste das Kind mit der rechten vorderen Seite ihres Autos. Sie bremste kurz nach dem Unfall ab, setzte ihre Fahrt dann aber fort, ohne stehenzubleiben. Das Mädchen wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht, es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Das Verkehrsunfallkommando der Wiener Polizei bittet um Hinweise, Zeugen oder Informationen zu der derzeit unbekannten Lenkerin (ca. 40-50 Jahre alt), die zum Unfallzeitpunkt mit einem weißen KIA-Cee`d (5-Türig) mit Wiener Kennzeichen unterwegs gewesen sein dürfte.
Die Landesverkehrsabteilung Wien ist unter der Telefonnummer 01-31310-32481 oder Durchwahl 32482 erreichbar.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen