Ausbildung muss sein

Laut Ministerium gibt es derzeit jährlich rund 5.000 Jugendliche, die keine weiterführende Ausbildung absolvieren oder eine solche abbrechen. Bisher übernahm diese Gruppe entweder einfache Hilfstätigkeiten oder stand dem Arbeitsmarkt gar nicht zur Verfügung. Um das zu ändern, gilt heuer erstmals die Ausbildungspflicht bis zum vollendetem 18. Lebensjahr.

Ab Herbst müssen demnach alle Jugendlichen unter 18, die die Schulpflicht erfüllt haben, entweder eine weiterführende Schule beziehungsweise eine betriebliche oder überbetriebliche Lehrausbildung beginnen. Möglich sind auch "Maßnahmen der Ausbildungsvorbereitung", also der Besuch sogenannter Produktionsschulen.

Ein Überblick, wer hilft:

Das Jugendcoaching

Es ist die erste Anlaufstelle für Jugendliche ohne Schul- oder Lehrplatz. Berater helfen beim Übergang von der Schule in eine Ausbildung, oftmals auch direkt am Schulstandort. Alle Infos dazu findet man unter: www.neba.at/jugendcoaching

Produktionsschulen

In Produktionsschulen können Jugendliche ausprobieren, welcher Beruf etwas für sie wäre. Sie werden dabei von Trainern betreut, die sie Schritt für Schritt in ihrer Entwicklung begleiten. Voraussetzung ist, dass sie vorher im Jugendcoaching waren und beim Arbeitsmarktservice Jugendliche gemeldet sind. Alle Infos dazu finden Sie in 1060 Wien, Gumpendorfer Gürtel 2b, TelNr. 01/878 71 oder unter www.ams.at/wien.

Überbetriebliche Ausbildung
Auf eine Lehre in einer überbetrieblichen Ausbildung haben alle Jugendlichen Anspruch, die keine Lehrstelle am freien Arbeitsmarkt finden. In diesen Betrieben wird reguläre Lehrlingsausbildung geboten. Voraussetzung dafür ist, dss die Jugendlichen sich beim Arbeitsmarktservice Jugendliche (AMS) als lehrstellensuchend melden. Alle Infos dazu gibt es ebenfalls in 1060 Wien, Gumpendorfer Gürtel 2b, TelNr. 01/878 71 oder unter www.ams.at/wien.

Weiterführende Schule
Wer sich für eine weiterführende Schule interessiert, kann sich von der Schulinfo des Stadtschulrats beraten lassen. Nähere Infos dazu gibt es unter: www.wien.gv.at/bildung/stadtschulrat

Das Elternnetzwerk
Das Elternnetzwerk berät Eltern oder Angehörige von Jugendlichen mit Behinderung. Infos dazu gibt es unter www.integrationwien.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen