Tischtennis
Erfolgreiche ASKÖ Landesmeisterschaften für den TTC Wohnpark Alt-Erlaa

4Bilder

Einen erfolgreichen Jahresabschluss gibt es für die Spieler des TTC Wohnpark Alt-Erlaa bei den ASKÖ Landesmeisterschaften, die traditionell am 8. Dezember stattfanden.

Hudribusch erneut bei den Junioren

Wie schon bei den Wiener Meisterschaften Ende Oktober, zeigte der 16-Jährige Phillip Hudribusch, dass er zu den absolut besten Nachwuchsspielern in Wien gehört. Im Juniorenbewerb der ASKÖ Landesmeisterschaften zog er souverän in das Finale ein. Dort hieß sein Gegner, wie schon im Juniorenbewerb der Wiener Meisterschaften, erneut Oliver Kolbert.
Musste er sich im Oktober noch mit dem zweiten Platz begnügen, gelang dem jungen Nachwuchstalent aus Liesing diesmal die Revanche. Mit einem klaren 3:0 in Sätzen sicherte er sich zum Ende des Jahres nochmal einen Titel und unterstrich damit einmal mehr seine derzeit steil nach oben zeigende Leistungskurve.

Auch in den Nebenbewerben erfolgreich

Im Nebenbewerb B mit limitierter Ranglistenpunktzahl stand am Ende Laurent Weber ganz oben. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft holte er sich am Ende eines langen Tages den Titel mit einem Finalsieg über Johannes Blüher.
Im Doppel B Bewerb sicherte sich die routinierte Paarung Gerhard Petsch zusammen mit Peer Held etwas überraschend den dritten Platz, nachdem sie sich im Halbfinale knapp zwei Nachwuchstalenten des SV Polizei geschlagen geben mussten. Ebenfalls auf Platz drei im Doppel B landeten die Vorjahressieger Marcin Gibala und Erwin Stürmer, die im Halbfinale an den späteren Siegern scheiterten.
Im Doppel A Bewerb schaffte Gerhard Mühlgassner mit seinem jungen Doppelpartner Christian Ritter von den Naturfreunden Stadlau eine kleine Sensation. In hart umkämpften Spielen ließen die beiden nie locker und erarbeiteten sich einen letztendlich verdienten dritten Podestplatz.

Senioren vorne mit dabei

Auch die älteren Semester wollten den jungen Spielern des TTC Wohnpark Alt-Erlaa nicht nachstehen. So zeigten sie sich in den Seniorenbewerben von ihrer besten Seite. Marcin Gibala und Erwin Stürmer schafften es nicht nur zusammen im Doppel B Bewerb auf das Podest sondern zogen auch beide im Senioren 40+ Einzelbewerb bis in das Halbfinale ein. Dort mussten sie sich zwar beide geschlagen geben, erreichten aber damit erneut „zusammen“ einen geteilten dritten Platz.
Bis in das Finale schaffte es sogar der Altmeister Curt Schönfeld im Senioren 50+ Einzel. Gegen Harald Pointner reichte es zwar dann nicht mehr, aber ein zweiter Platz kann sich auch sehen lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen