26.09.2016, 13:14 Uhr

BANKGESCHÄFTE - Immer mehr Pensionisten werden ausgegrenzt

Pensionisten - Bürger zweiter Klasse ??

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden älterer Menschen, dass Ihnen die Ausstellung von Bankomat- oder Kreditkarten trotz eines aktiven Pensionskontos von einigen Banken verweigert wird. Auch von manchen Versicherungen werden höhere Prämien beim Abschluß von Versicherungen mit der lapidaren Begründung einer "Altersgrenze" verrechnet.

Verwunderlich! Für die Eröffnung eines Kontos oder einer Versicherung von Jugendlichen werden manche "Zuckerln" wie höhere Zinsen, weniger Gebühren und vieles mehr versprochen und auch gewährt.

Es geht mir nicht darum, zwischen Generationen Unverständnis oder sogar Neid zu erzeugen, sondern schlicht um Gerechtigkeit. Ansonsten käme man auf den Gedanken, dass bei der Betreuung von Kundinnen und Kunden, doch mit zweierlei Maß gemessen würde. Die einen, die zu alt sind, um etwas zu brauchen und die anderen, die man braucht, um das System aufrecht halten zu können.

Es wäre daher, von den dafür Verantwortlichen, vernünftig und hoch an der Zeit, darüber nachzudenken und diese Ungerechtigkeit umgehend abzustellen!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.