Äskulapnatter verirrte sich in Stainacher Brunnen!

Die Schlange im Stainacher Brunnen

Letzte Woche, an einem heißen Vormittag, entdeckte man im Brunnen am Stainacher Hauptplatz eine Schlange. Eine Äskulapnatter, wie ein zufällig anwesender Schlangen Kenner feststellte. Verwundert stellte man sich die Frage, wie diese in den Brunnen mitten am Hauptplatz gelangen konnte und was man, mit der bereits geschwächten Schlange, anfangen sollte. Offensichtlich kam die Natter nicht mehr alleine aus dem Brunnen. Anita Zefferer behielt die Nerven und befreite sie mittels Besenstiel aus ihrer misslichen Lage. Im Kübel transportierte sie die Schlange zum nahe gelegenen Leistenbach, wo sie sie dann im geschützten Uferbereich wieder in die Freiheit entließ. Äskulapnattern sind ungiftig und ernähren sich vorwiegend von Mäusen, Eidechsen und Kröten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen