Einmal mit dem Traktor vom Ennstal nach Paris

In Guédelon halfen Josef Weinacht und Franz Wieser, eine Burg mit Techniken aus dem 13. Jahrhundert zu bauen.
2Bilder
  • In Guédelon halfen Josef Weinacht und Franz Wieser, eine Burg mit Techniken aus dem 13. Jahrhundert zu bauen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Petra Schuster

Weil bei Oldtimern immer etwas passieren kann, nahmen sie die komplette Werkzeugausrüstung mit auf die Reise.
Starkregen und Hagel am ersten Tag eröffneten den einmonatigen Ausflug, der viele weitere Herausforderungen mit sich brachte. So wurden zum Beispiel 22 Prozent Steigung oder eine knapp vier Kilometer lange Fahrt auf der Autobahn problemlos gemeistert.

Burg bauen

Am zwölften Tag kamen die beiden im französischen Guédelon an. Dort wird gerade eine Burg gebaut, jedoch ausschließlich mit Techniken aus dem 13. Jahrhundert. Der Baubeginn war 1997, die Fertigstellung der Burg ist für das Jahr 2023 geplant. Nach zwei Tagen am Bau, zog es Franz Wieser und Josef Weinacht wieder weiter.
Einer der Höhepunkte der Reise war das Treffen mit dem österreichischen Botschafter in Paris – das Treffen wurde bereits im Vorfeld fixiert. Zwei Traktoren in der französischen Hauptstadt – diesen Anblick haben viele Einwohner der Millionenstadt noch nie gesehen, schon gar nicht direkt vor dem Eiffelturm.
Danach ging es über Deutschland zurück ins Ennstal. Bei der Jagahütte in Lengdorf angekommen, wurden die Pensionisten von Nachbarn, Freunden, Gemeinderäten sowie von Mitgliedern ihres Traktorvereines, die Grimmingtor-Oldies, empfangen.

In Guédelon halfen Josef Weinacht und Franz Wieser, eine Burg mit Techniken aus dem 13. Jahrhundert zu bauen.
Gut ausgerüstet kann die Reise für die beiden Ennstaler losgehen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen