Ennstaler Advent: Die Botschaft des Friedens

Das Ensemble mit Musiklehrer Josef Schnedl (re.).
3Bilder
  • Das Ensemble mit Musiklehrer Josef Schnedl (re.).
  • hochgeladen von Joe Reinbacher

Advent heißt Ankunft – und mit dem Ennstaler Advent ist vergangenes Wochenende eine stimmungsvolle Veranstaltung in der Gröbminger Kulturhalle gut angekommen. „Das Friedenslicht von Bethlehem“ wurde vom Ennstaler Schriftsteller Peter Gruber (verbindende Texte und Regie) sowie von Musiklehrer Josef Schnedl (musikalische Leitung und Interpret) ins Leben gerufen.

Zeit für Besinnung

Seit 2015 gibt es den Ennstaler Advent, für den der Obmann des Verbandes des Heimat- und Trachtenvereins Enns- und Paltental, Thomas Pilz, verantwortlich zeichnet.
Mit ihren Darbietungen gelang es den Vokalisten und Musikern die Freude auf das kommende Weihnachtsfest zu vermitteln, so ein Licht in die eiskalte Zeit zu tragen und ein Stück Wärme in die Herzen der Zuhörer zu bringen. Gerade in dieser hektischen und stressgeplagten Zeit bieten solche Botschaften des Friedens in Wort, Gesang und Musik sowie besinnliche Texte, Entspannung und innere Einkehr in diese meist ruhelose Vorweihnachtszeit.

19 Sänger und Musiker

Alle Mitwirkenden, unter anderem die Gesangssolo-Einlagen von Evi Knaus (Sopran), Gudrun Seebachers Wiegenlied (Alt), Monika Peyrer (Sopran) und Anja Fuchs (ebenfalls Sopran) mit Gerit Knaus (Alt) konnte man als stimmgewaltig bezeichnen.
Tanzeinlagen der Kindertanz- und Jugendtanzgruppe der d'Freistoana bereicherten diesen Abend im Besonderen. Sie zeigten, dass Tradition und Brauchtum auch von der Jugend weiter gepflegt wird und man sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss.
Das Publikum dankte den Interpreten mit lang anhaltendem Applaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen