Hieflauer Schützen haben das Visier neu eingestellt

Waltraud Müller und Inge Rosenitsch (v. l.) gewannen 2016 jeweils den österreichischen Staatsmeistertitel.
  • Waltraud Müller und Inge Rosenitsch (v. l.) gewannen 2016 jeweils den österreichischen Staatsmeistertitel.
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Der "Sportschützenverein Hieflau" hat sich mit der Neugründung und Umbenennung Anfang Oktober neu aufgestellt. Derzeit zählt der Schützenverein 18 aktive und 23 unterstützende Mitglieder. "Unser Ziel ist es, heuer noch das 50. Mitglied begrüßen zu dürfen", sagt Inge Rosenitsch. Generell sind die Schützen auf der Suche nach neuen Vereinsmitgliedern. "Uns fehlt vor allem der Nachwuchs. Kinder von Schützen kommen immer wieder dazu, andere eher nicht. Wir freuen uns aber über jedes neue Mitglied, egal ob jung oder alt", sind sich die Hieflauer Schützen einig. Die Ausstattung des Vereinslokals und der Schießstätte spielt alle Stückerln. Ein moderner Schießstand, der mit dem Computer verbunden ist, zeigt blitzschnell und vollautomatisch die Schießergebnisse an. Die elektronischen Stände sind seit zwei Jahren installiert und garantieren einen professionellen Ablauf.

Erfolgreiche Athleten

Um für Wettbewerbe optimal vorbereitet zu sein, trainieren die Vereinsmitglieder von Oktober bis März zweimal pro Woche. Nach einer 15-minütigen Vorbereitungszeit werden 40 Schuss pro Schütze innerhalb von 50 Minuten abgegeben. Durchschnittlich einmal im Monat nehmen die aktiven Sportler bei Wettkämpfen teil. Auch als Ausrichter kann der Verein einiges an Erfahrung aufweisen, zuletzt wurden sowohl Obersteiermark- als auch Herbstcup ausgerichtet.
Mit Inge Rosenitsch, Waltraud Müller und Erich Brandstätter stellte der Hieflauer Schützenverein 2016 gleich drei österreichische Staatsmeister. 2017 wurden vier Hieflauer für die Staatsmeisterschaften nominiert. Die Sportschützen stehen zehn Meter vom Ziel entfernt. Sowohl freistehend als auch mit aufgelegtem Gewehr oder Pistole genügt es nicht, einfach nur die Scheibe – drei Zentimeter Durchmesser – zu treffen. Aufgrund der großen Konkurrenz ist fast immer ein Zehner (Mitte) erforderlich.

Wo kann ich mich melden?
Schießtage: jeden Dienstag und Freitag
Wann: von 15 bis 19 Uhr
Wo: im Schützenlokal in der ehemaligen Volksschule Hieflau (Hauptstraße 23)
Interessierte können jederzeit vorbeikommen, Vereinsgewehre sind vorhanden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen