Jimmy das erste Weihnachtstier aus der Mülltonne! oder Die erste Tier- Entsorgung nach Weihnachten! (Einfach unglaublich wie manche Menschen sind!)

4Bilder
Wo: Katzen in NOT, Spiegelsberg 5a, 8903 Spiegelsberg auf Karte anzeigen

Am 29.12.2017 wurde ein Bettler vor dem Lidl von einer Frau mit dem 2 Monate alten Welpen gesehen und angeblich von ihr bei der Polizei angezeigt und um Hilfe gebeten! Da aber niemand gekommen ist konnte der Mann flüchten! Wie sich herausgestellt hat, haben die alle Welpen mit, wäre er zur Befragung mitgenommen worden, hätte man vielleicht einen Teil dieser sogenannten Hundemafia dingfest machen können und die Hundewelpen retten können!
Am 30.12.2017 ging ein älterer Mann zur späteren Mittagszeit zu seinen Mülltonnen und ihm traf fast der Herzinfarkt! In der Mülltonne lag zittrig und total verstört ein Hunde Welpen!
Geschockt und selbst zittrig bat er einen anderen Mann auf der gegenüberliegenden Straßenseite, um Hilfe! Da er auch total verstört war, rief er seine Tochter an, die wiederum uns von Katzen in NOT anrief!
Da wir eigentlich nur auf Katzen spezialisiert sind aber Tiere die in großer Not sind, meist Unfalltiere, generell versuchen zu helfen, sind wir nach ein paar Telefonaten mit befreundeten auf Hunde spezialisierten Vereinen umgehend zu Frau Bianca Suchanek gefahren.
Der Kleine hat sich ganz eng an die beiden Frauen geschmiegt und hatte große Angst wieder weg zu müssen!
Der Lebensgefährte von Bianca hat Jimmy wie er jetzt heißt, schnellstens nach Hause in die warme Wohnung gebracht und schon bei ihm hatte sich Jimmy ganz eng an ihm geschmiegt.
Schrecklich diese unschuldige, geschockt kleine Bündel so zu sehen. Schon fast mit Mordgedanken, habe ich am ganzen Körper aus Wut und Angst gezittert! Nach ein paar Worten und dem öffnen des von mir mitgebrachten Welpen Futter sagte Bianka zu mir „Wir haben Jimmy schon so in unser Herz genommen und geben ihn nicht mehr her!“ Ich habe mich darüber sehr gefreut!
Ich habe dann noch mit meiner Kollegin Frau Sonja Unterweger, die ja als Hunde Spezialistin bekannt ist, mich beraten bzw. besprochen. Wichtig ist so wie bei den Katzen das sie sofort einer Tierärztliche Kontrolle unterzogen werden. Gesagt getan!
Zwischenzeitlich rief ich noch die Polizei an, um den Vorfall als Anzeige zu melden. Als Antwort bekam ich nur reden sie mit dem Tierheim Trieben! Erst als ich ihr sagte das wir ja auch Tierheim für Katzen sind sagte sie nur ich schreibe es auf?!?! Das war es dann!?
Wieder schoss mir der Gesetz Text durch den Kopf "Tiere sind Sachgegenstände"!
Traurig wie man von der Behörde allein gelassen wird! Zwei Vorfälle, keine Reaktionen???
Katzen in NOT 31.12.2017

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen