Auftakt zum Klimaschulen-Projekt

Bild vom Startworkshop: Kathrin Greimel, Ernst Nussbaumer, Josefa Penatzer, Jürgen Zechmann und Barbara Rudorfer (v. l.).
  • Bild vom Startworkshop: Kathrin Greimel, Ernst Nussbaumer, Josefa Penatzer, Jürgen Zechmann und Barbara Rudorfer (v. l.).
  • Foto: Nussbaumer/easn
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

In der Volksschule treibt der Energie-Clown seine Späße, Mittelschüler werden als E-Detektive tätig und arbeiten mit voller Energie an einer Fotoausstellung. Exkursionen zu Kleinwasserkraftwerken, Biobauern und Betrieben sowie Vorträge und Workshops zum Thema Energie und Ernährung stehen ebenfalls auf dem Programm. Oder anders formuliert: Die Klima- und Energie-Modellregion Gröbming nimmt am Programm Klimaschulen des Klima- und Energiefonds teil.
Drei Schulen sind nun offiziell Teil des Klimaschulen-Projektes 2017/18. Darunter fallen die ZIS Gröbming, die NMS Gröbming und die Volksschule Niederöblarn. Nach einer erfolgreichen Bewerbung folgt nun die Umsetzung, welche noch diesen Herbst gestartet wurde.

Basiswissen vermitteln

Als Zielsetzung soll Kindern und Jugendlichen mit körperlichen oder psychischen Behinderungen ein fundiertes Basiswissen zum Energiesparen aufzeigt und auf spielerische Weise die Vorteile einer nachhaltigen Ernährung nähergebracht werden. Eine Fotoausstellung in allen drei Schulen, von den Schüler selbst gestaltet und ein Theater bei der Abschlussveranstaltung runden das Klimaschuljahr ab.

Eigene Ideen

Ein Kochbuch wird mit Rezepten von den Kindern bestückt, mit ihren Fotos versehen und zu einem Buch gebunden. Die nachhaltige Ernährung als Beitrag zum Klimaschutz und die Nutzung alternativer Energieformen sind weitere Schwerpunkte. Exkursionen, Workshops und eine Abschlussveranstaltung bilden ein Konzept, welches die Schüler ein Jahr lang begleiten werden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Klima- und Energiemodell-Regionsmanager Ernst Nussbaumer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen