B 320: LKW-Aufkommen um fast die Hälfte zurückgegangen

Ein Bild vom Jänner 2019: Nach den großen Schneemengen wurde die LKW-freie Zeit vorerst "geprobt" und für gut befunden.
  • Ein Bild vom Jänner 2019: Nach den großen Schneemengen wurde die LKW-freie Zeit vorerst "geprobt" und für gut befunden.
  • Foto: Schneeberger
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

LKW-Verkehr auf der B 320 ging, verglichen mit den Zahlen des Vorjahres, um rund 50 Prozent zurück.

Laut einem Bericht der Liezener Bezirkshauptmannschaft ging der LKW-Verkehr auf der B 320, verglichen mit den Zahlen des Vorjahres, seit Start des Fahrverbots um rund die Hälfte zurück. Für den Grünen Landtagsabgeordneten Lambert Schönleitner ist das „keine Überraschung“. „Das Beispiel zeigt, der Druck gemeinsam mit der Bevölkerung hat sich ausgezahlt!“

Weitere Verbote gefordert

Für den Grünen Mandatar steht fest: „Nach der B 320 müssen umgehend auch Tonnagebeschränkungen für die B 117 (Buchauerstraße) und die B 146 (Gesäusestraße Richtung Liezen) kommen. Eine konkrete Initiative der Grünen im Landtag starten wir in Kürze. Es geht darum, den Mautfluchtverkehr zu stoppen, ohne die regionalen Betriebe zu belasten (Quell- und Zielverkehr ist ausgenommen).“

Comeback der Gesäusebahn?

Schönleitner verweist außerdem darauf, dass auch die neue türkis-grüne Bundesregierung gegen den LKW-Schwerverkehr aktiv werden wird: „Im Regierungsprogramm heißt es: ,Die Bundesregierung wird alle EU-rechtlich zulässigen Maßnahmen sowie nationale Maßnahmen setzen, um den LKW-Schwerverkehr zu reduzieren.‘“ Der Bund will etwa die Bundesländer "bei ihren Notmaßnahmen zur Bekämpfung des LKW-Transitverkehrs“ unterstützen – genannt werden hier vor allem LKW-Fahrverbote in sensiblen Bereichen.
Lambert Schönleitner: „Wir werden die enge Zusammenarbeit mit der neuen Bundesregierung suchen, um rasch eine Entlastung für die Bevölkerung im Gesäuse zu erreichen. Gleichzeitig werden wir die Gesäusebahn Schritt für Schritt ins Leben zurückholen. Die neuen Verbindungen Richtung Wien und Graz sind ein erster wichtiger Schritt.“

Autor:

Christoph Schneeberger aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen