Das Klima schützen und damit die Umwelt retten

Beim Erlebnisfest an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein konnten Kinder spielerisch die Umwelt erkunden.
8Bilder
  • Beim Erlebnisfest an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein konnten Kinder spielerisch die Umwelt erkunden.
  • hochgeladen von Sabrina Mörschbacher

In Zusammenarbeit mit der KLAR! Zukunftsregion Ennstal unter der Leitung von Natalie Prüggler und dem Kinderbüro, vertreten durch Petra Huber, sowie der Wildbach- und Lawinenverbauung wurde ein lustiger Nachmittag für Kinder von fünf bis zehn Jahren auf die Beine gestellt. Nach ein paar einladenden Worten von Direktor Anton Hausleitner wurden die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt und zu den Stationen gebracht.

Treibhauseffekt erklären

Unter dem lustigen Titel „Schwitzen Tiere und was haben Tierpupse eigentlich damit zu tun?“ wurde den Kleinen kindgerecht der Treibhauseffekt erklärt. Gleichzeitig wurde den Kindern gezeigt, welche Mengen Kühe fressen und trinken müssen und wie viel der Bauer täglich leisten muss. Bei der zweiten Station wurde den Kindern erklärt, dass wir selbst für das zunehmende Hochwasser verantwortlich sind. Denn bekanntlich kann das Wasser auf asphaltierten Stellen nicht so leicht abfließen wie auf Wiesen. „200 Fußballfelder werden täglich in Österreich zubetoniert“, so Matthias Kandolf, tätig als Forscher für Umweltökonomie an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein.

Häuserbau leicht gemacht

Unter dem Motto „Sei schlau beim Häuserbau“ bauten die Kinder in der roten, gelben und grünen Zone kleine Holzhäuser und konnten beobachten, was mit ihren Häusern bei starken Wassermassen passierte. Da wurde das ein oder andere Haus schon weggeschwemmt. Bei der vierten Station wurden die Kinder zu „Klimawandelprofis“ und es wurde noch einmal über den Treibhauseffekt gesprochen und wie wir alle besser mit unsere Welt umgehen können. Schnell wurde den Kindern klar, dass das Plastiksackerl für den Einkauf eigentlich gar nicht mehr nötig ist und nur Probleme für die Umwelt verursacht. Bei der anschließenden gemeinsamen Jause konnten dann noch Fragen beantwortet werden. Es war ein gelungener Nachmittag, der den Kindern sichtlich viel Spaß gemacht hat.

Autor:

Sabrina Mörschbacher aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.