Karfreitag
Dieses Thema regt auf

Martin Weirer ist Regionalkoordinator der katholischen Kirche und auch ehrenamtlich bei der Wasserrettung.
  • Martin Weirer ist Regionalkoordinator der katholischen Kirche und auch ehrenamtlich bei der Wasserrettung.
  • Foto: Schweiger
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Seit einiger Zeit wurden in der Region Ennstal-Ausseerland von der katholischen Kirche sogenannte Regionalkoordinatoren bestellt. Die Religionslehrerin an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Birgit Lesjak-Ladstätter, Pater Egon Homann vom Stift Admont und Martin Weirer sind für religiöse Anliegen in der Region zuständig.
Martin Weirer ist auch Krankenhausseelsorger im LKH Rottenmann und in der Klinik Diakonissen Schladming. Die RegionalkoordinatorInnen sind quasi die kirchlichen Repräsentanten in der Region. Martin Weirer gilt auch als Pressestelle für Medienanfragen und hat für die WOCHE exklusiv zwei Meinungen zu der aktuellen "Karfreitags-Debatte" eingeholt. Vom Pfarrer vom Pfarrverband Liezen-Lassing, Andreas Martin Fischer, und dem evangelischen Senior-Pfarrer Gerhard Krömer aus Schladming, der auch Stellvertreter des Superintendenten ist. Andreas Martin Fischer sagt: "Für Körper und Seele gilt: Es gibt Aufgaben, die zu bewältigen sind – und danach muss eine Entspannungsphase folgen. Ideal ist es, wenn diese rhythmische Balance so eingeübt ist, dass sie jederzeit gelingt. Karfreitag als halben Feiertag empfinde ich als von der Tagesbalance eher weg- und damit in die Anspannung führend. Als Lösung für den “Karfreitag-Konflikt” könnte ich mir vorstellen, Karfreitag für alle als ganzen Feiertag zu definieren und dafür beispielsweise Fronleichnam als generellen Feiertag aufzugeben und auf einen Sonntag zu verlegen". Der evangelische Vertreter, Gerhard Krömer, sagt:" Ich bin sehr betrofffen! Der Karfreitag als halber Feiertag ist ein ganzer Unsinn. Die Regierung nimmt den Evangelischen die Möglichkeit, am Karfreitag-Vormittag Gottesdienst zu feiern. Diese Gottesdienste gehören zu den bestbesuchten Gottesdiensten im Kirchenjahr. Seit 1955 war es für Evangelische gesetzlich möglich, am Karfreitag-Vormittag Gottesdienst zu feiern. Die neue Regelung macht das unmöglich".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen