„Ein Wörschach ohne Wörschachklamm wird es niemals geben“

Der Weg durch die Wörschachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt.
3Bilder
  • Der Weg durch die Wörschachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt.
  • Foto: Schweiger
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Seit diesem Sommer ist die Wörschachklamm gesperrt. Und wird auch einige Zeit nicht begehbar sein, aber: „Ein Wörschach ohne Wörschachklamm wird es niemals geben“, so der Wörschacher Bürgermeister Franz Lemmerer zur WOCHE. Diese Aussage klingt kämpferisch und bezugnehmend auf die derzeitige Situation im Ennstaler Naturjuwel auch dramatisch.

Sperre besteht weiterhin

Die seit August geltende Sperre des beliebten Ausflugszieles ist nicht nur schlecht für den Tourismus der Region, sondern auch ein Beweis dafür, dass die Natur unberechenbar ist. "Aus Sicherheitsgründen haben wir die Klamm nach einem Felssturz am 7. August für die Besucher sperren müssen und unverzüglich einen Geologen hinzugezogen. Nach einer ausführlichen Bestandsaufnahme mit stundenlanger Drohnenbefliegung liegt nun ein Gutachten vor", so Lemmerer.

Sicherheitsmaßnahmen

Die Expertise ergibt, dass einige Sicherheitsmaßnahmen, wie die Entfernung von Bäumen an der oberen Hangkante, Sicherheitsbenetzungen, Überdachungen, Plattformbauten und so weiter, gesetzt werden müssen. "Aufbauend auf einem 3-Stufen-Plan (Schutzmaßnahmen – Überwachung/Monitoring – Besucherlenkung) möchten wir den mittlerweile fast 40.000 jährlichen Besuchern künftighin die höchste nur mögliche Sicherheit bieten, wohl wissend, dass eine hundertprozentige Absicherung in einer Naturklamm niemals möglich sein wird", informiert Franz Lemmerer.

Eine Mammutaufgabe

Die Gemeinde hat diesem Sanierungsprojekt bereits höchste Priorität zugewiesen und muss sich nun bemühen, die geschätzten 250.000 bis 300.000 Euro auf die Beine zu stellen. "Für eine Kleingemeinde bestimmt eine Mammutaufgabe, aber wenn es uns gelingt, die Finanzmittel sicherzustellen und das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren noch heuer durchzuführen, könnten die Sicherungsmaßnahmen im Frühjahr 2021 umgesetzt werden und stünde einer Wiedereröffnung spätestens Mitte des nächsten Jahres nichts im Wege", so der Wörschacher Bürgermeister.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen